Klever Firma präsentiert Weltneuheit Ipsen produziert den weltweit ersten reinen Wasserstoff-Ofen

Kleve · Die Klever Firma Ipsen, die in dieser Woche 75. Geburtstag feiert, präsentierte am Montag den ersten Industrieofen, der zu 100 Prozent mit Wasserstoff betrieben werden kann. Wirtschaftsministerin Mona Neubaur eröffnete das „Future Lab“.

NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur besichtigte das Klever Ipsen-Werk. Sie wurde von den Firmen-Vertretern Dennis Lommen (l.) und Paul van Doesburg herumgeführt.

NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur besichtigte das Klever Ipsen-Werk. Sie wurde von den Firmen-Vertretern Dennis Lommen (l.) und Paul van Doesburg herumgeführt.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Der Klever Ofenbauer Ipsen versteht sich selbst als Innovationstreiber. So waren die Firmenchefs am Montagvormittag sichtlich stolz, als sie der Öffentlichkeit eine Weltneuheit vorstellen durften: der erste Hybrid-Industrieofen, der zu 100 Prozent mit Wasserstoff betrieben werden kann. „Schon jetzt verlässt kein Ofen mehr das Klever Werk, der nicht mit Wasserstoff beheizt werden kann. Und auch das schadstoffarme Verbrennen ist längst Standard bei uns“, sagte Bora Özkan, technischer Direktor bei Ipsen, am Montagvormittag bei der Vorstellung des neuen Technikums.