1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Die Lebenshilfe bildet erfolgreich aus

Kleve : Lebenshilfe bildet erfolgreich aus

Die zehn Absolventen kommen aus den Fachbereichen Kita, Pflege und Wohnen. Zum jetzt beginnenden neuen Ausbildungsjahr starten neun PIA-Auszubildende (Praxisintegrierte Ausbildung), drei Praktikanten im Anerkennungsjahr, fünf FOS-Praktikanten (Jahrespraktikum).

(RP) Die Lebenshilfe leben – so oder ähnlich könnte ein Slogan klingen, der das beschreibt, was die hauseigenen Auszubildenden ausmacht. „Sie kennen die Lebenshilfe, unsere Philosophie und unser Menschenbild sozusagen von der Pike auf“, sagt Stephan Roman Brockschmidt, Geschäftsführer der Lebenshilfe gGmbH mit Hauptsitz in Kleve. Insgesamt zehn junge Menschen beendeten jetzt erfolgreich ihre Ausbildung.

Dazu gratulierte im Rahmen einer kleinen Feierstunde Stefan Roman Brockschmidt den ehemaligen Auszubilden aus den Fachbereichen Kita, Pflege und Wohnen unter dem Dach der Lebenshilfe. Mit einem kleinen Präsent ehrten der Geschäftsführer sowie die Prokuristin und Fachbereichsleiterin Inklusive Kindertagesstätten und Familienzentren, Anja Lankers, die Nachwuchskräfte. Sie hatten kürzlich ihre Abschlussprüfungen in den Berufen der Erzieherin, Altenpflegerin oder Heilerziehungspflegerin erfolgreich bestanden.

„Vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels sind wir sehr stolz darauf, dass unsere ‚Eigengewächse‘ nun im Berufsleben durchstarten können“, sagt Stephan Roman Brockschmidt. Er betont insbesondere die Vielfalt der Ausbildungsberufe bei der Lebenshilfe, „im Fachbereich unserer Inklusiven Kindertagesstätten und Familienzentren sind sowohl das Anerkennungsjahr als auch die praxisintegrierte Ausbildung sehr beliebt“, so der Geschäftsführer, „im Fachbereich Wohnen bieten wir ebenfalls ein Anerkennungsjahr für Erzieher und die praxisintegrierte Ausbildung der Heilerziehungspfleger.“

  • Bürgermeister Christoph Landscheidt begrüßten die neuen
    Ausbildungsstart 2021 : Sie werden bei der Stadt Kamp-Lintfort ausgebildet
  • Im Rathaus wurden jetzt neue Mitarbeiter
    Ausbildung in Radevormwald : Neue Gesichter im Radevormwalder Rathaus
  • (V.l.) Nick Stötzel, Nadine Häuer, Robin
    Rathaus Wülfrath : Erster Arbeitstag im Amt: Verwaltung mit vielfältigem Angebot

„Wir beheimaten inzwischen eine recht große Zahl Auszubildender. Das freut uns sehr“, sagt Anja Lankers. Zum jetzt beginnenden neuen Ausbildungsjahr starten bei der Lebenshilfe im Fachbereich Kita neun PIA-Auszubildende (Praxisintegrierte Ausbildung), drei Praktikanten im Anerkennungsjahr, fünf FOS-Praktikanten (Jahrespraktikum).

Drei Auszubildende Heilerziehungspfleger beginnen ihre Ausbildung im Fachbereich Wohnen, insgesamt gibt es in diesem Bereich zehn Ausbildungsplätze. Die Kaufmännischen Dienste freuen sich über eine Auszubildende Kauffrau im Gesundheitswesen. In der Ambulanten Pflege beginnt im Oktober erstmalig eine Auszubildende nach der neuen generalistischen Ausbildungsverordnung ihre dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau. 

(RP)