1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Der Kreis wirbt in München auf der Expo Real für seine Gewerbeflächen

Messe Expo Real in München : Der Kreis wirbt für Gewerbeflächen

Expo Real: Die Delegation aus der Region reist am Sonntag in München an.

(RP) Die Messe Expo Real in München steht unmittelbar vor der Tür. Die Welt denkt über Immobilien und Investitionen nach. Wer denn allerdings glaubt, dass alleinig die Reise in die bayerische Landeshauptstadt den Erfolgsweg zur Wunsch-Immobilie pflastert, den strafen Dutzende, ja Hunderte von Immobilienangeboten Lügen.

Für einen Blick in den sogenannten Markt der Möglichkeiten lohnen auch die Seiten der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, die vor der Reise zur Expo Real nochmals „frisch“ gemacht wurden. Wer hier auf der Suche nach „seiner“ Investitionsmöglichkeit ist, der findet unter der Adresse www.wfg-kreis-kleve.de sehr schnell den Button „Gewerbeimmobilien“ oder „Bestandsimmobilien“.

„Wir verstehen uns keineswegs als Konkurrenz zu den örtlichen Kreditinstituten, ihren Immobilienabteilungen und den vielen engagierten Maklern“, stellt die Kreis-Wirtschaftsförderung heraus. Dort werde manches Angebot präsentiert, das für eine besondere Nachfrage geeignet sei. So finde man beispielsweise in Emmerich am Rhein Lager- und Büroflächen im Industriegebiet Ost auf 12.478 Quadratmetern Grund und Boden bei einer Gesamtfläche von 5300 Quadratmetern. In Goch warte eine Gewerbefläche mit besonderem Zuschnitt bei einer Größe von etwa 3000 Quadratmetern, einer Fahrzeughalle, einem Satteldach-Einfamilienhaus als Betriebsleiterwohnung und 80 Quadratmetern Büro auf einen neuen Nutzer.

In Geldern könne ein Suchender mit 180 Quadratmetern Fläche für eine Praxis, eine Kanzlei oder ein Büro zufriedengestellt werden. In Weeze stehe seit dem Jahr 2014 ein vielseitiges Angebot von kleinen Hallenflächen zwischen 30 und 1.500 Quadratmetern und Deckenhöhen von bis zu 5,70 Metern zur Verfügung.

Kurzum: An vielen Stellen im Kreisgebiet gibt es Möglichkeiten und Wege, vorhandene Infrastruktur für sich und seine Vorhaben in Anspruch zu nehmen. Ein Blick auf die Internetseite der Kreis-Wirtschaftsförderungsgesellschaft führt vielleicht zum Ziel.