1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Corona-Darlehen für Künstler steht zur Verfügung

Stadt Kleve : Kleve: Corona-Darlehen für Künstler stehen bereit

Die Stadt Kleve bietet Kulturschaffenden Gelder in Höhe von 50.000 Euro als rückzahlbares zinsloses Darlehen. Die maximale Förderhöhe beträgt 2000 Euro pro Monat und Antragsteller. Die Anträge können jetzt gestellt werden.

(lukra) Die Corona-Pandemie trifft auch die Kultur- und Kreativwirtschaft mit besonderer Härte. Neben dem Rettungs- und Zukunftspaket „Neustart Kultur“ will die Bundesregierung mit wirtschaftlicher Unterstützung in Milliardenhöhe und weiteren Förderleistungen helfen, von denen unter anderem Kulturschaffende profitieren sollen. Allerdings gibt es viele Künstler, die längst Anträge gestellt und bis jetzt kein Geld bekommen haben, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Kleve.

Wie berichtet, hat der Rat der Stadt Kleve daher beschlossen, im Rahmen einer Überbrückung Gelder in Höhe von 50.000 Euro als rückzahlbares zinsloses Darlehen für Kulturschaffende in Kleve zu gewähren. Die maximale Förderhöhe beträgt 2000 Euro pro Monat und Antragsteller.

Antragsberechtigt sind alle, die Anträge auf Förderung im Rahmen des Bundes- und/oder Landesprogramms zur Unterstützung der Kunst und Kultur während der Corona-Pandemie gestellt und einen positiven Bescheid über die Förderfähigkeit erhalten haben, die Förderung aber bislang noch nicht gewährt wurde.

Der Antrag für ein Darlehen aus dem „Corona-Sonder-Fonds“ der Stadt kann mit einem positiven Bescheid über die Förderung aus Bundes- und/oder Landesprogramm gestellt werden. Eine Darlehensgewährung ist rückwirkend zum 1. Januar 2021 möglich. Im Rahmen eines Darlehensvertrages wird eine Auszahlung monatlich erfolgen. Die Rückzahlung ist bis zum 31. Dezember 2021 vorzunehmen und auf Antrag als Ratenzahlung möglich.

Infos, Ansprechpartner und das Antragsformular im Netz unter: www.kleve.de