Kleve: Comitato Dante mit neuem Vorsitzenden

Kleve: Broekmanns leitet Comitato Dante Alighieri

Er folgt auf den langjährigen Präsidenten Klaus Brennecke.  Nach 18 Jahren stellte dieser sich nicht mehr zur Wahl.

Beim Comitato Dante Alighieri Kleve ging nach 18 Jahren eine Ära zu Ende. Auf der letzten Mitgliederversammlung stellte sich Präsident Klaus Brennecke nicht mehr zur Wahl, die Mitglieder wählten seinen bisherigen Stellvertreter Theo Broekmans zu seinem Nachfolger.

Zuvor hatte Klaus Brennecke die Ehrenpräsidentin Margret Hinz besonders begrüßt und seinen Stolz darüber zum Ausdruck gebracht, dass das anwesende langjährige Mitglied Wilhelm Diedenhofen neuer Ehrenbürger von Kleve wird. Er warf einen Blick auf das abgelaufene Jahr und erinnerte an die vielen Vorträge und Exkursionen. Die Themen boten wieder ein breites Spektrum und beschäftigten sich mit vielfältigen Aspekten der italienischen Kultur, mit Land und Leuten, Architektur, Philosophie, Geschichte und Musik.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer, die Frau Kolbe eine hervorragende Führung der Kasse bescheinigten, wurde der Vorstand entlastet. Brennecke bedankte sich bei allen, die ihn in dieser langen Zeit bei seiner Arbeit unterstützt haben und gestand mit Wehmut aus dem Amt zu scheiden, das ihm, neben der vielen Arbeit, auch viel Freude und Bereicherung geboten habe.

  • Kleve : Comitato Dante feiert 50 Jahre Kulturarbeit

Nachdem er unter der Leitung von Klaus van Meegen als neuer Präsident gewählt war, blickte Theo Broekmans zunächst auf die lange Amtszeit seines Vorgängers zurück. Klaus Brennecke habe durch sein großes Verantwortungsgefühl und sein Engagement den Verein auf eine beispielhafte Weise geführt und maßgeblich zu dem gegenwärtigen positiven Erscheinungsbild beigetragen. Darüber hinaus habe er eine Atmosphäre geschaffen, in der alle Mitglieder sich wohl gefühlt hätten. Dazu habe seine Frau Marlene einen erheblichen Teil beigetragen. Die Versammlung bedankte sich bei den Beiden mit langem Applaus.

Die weiteren Wahlen ergaben folgende Zusammensetzung des neuen Vorstandes: Vizepräsidentin: Marita Nuy, Schatzmeisterin: Irene Kolbe, Schriftführerin: Margot Skrzipek, Consiglieri: Sabina Steinert-Schmitz, Klaus Brennecke, Franz Hermsen, Ernst Reintjes, Hans Nowottnick. Nachdem die Versammlung Frau Zerrgiebel ihren Dank für ihre lange Tätigkeit ausgesprochen hatte, wurden Frau Plur und Herr Scevola als neue Kassenprüfer gewählt. Anschließend informierte der Präsident über die Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung. Es folgte ein Ausblick auf das Programm des laufenden Jahres. Der Präsident bat alle Mitglieder für die Veranstaltungen zu werben. Er bedankte sich bei allen Anwesenden für ihre konstruktive Mitarbeit und versicherte, dass er sich auf die zukünftige Zusammenarbeit freue.

Für italienische Momente sorgten anschließend die Mandolinenfreunde aus Goch. Unter der Leitung von Willi Korsten spielten sie bekannte italienische Weisen. Ihr Spiel, begleitet von Gesang, unterhielt die Zuhörer und weckte italienische Reminiszenzen.

(se)