1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Clivia engagiert über 100 Mitarbeiter für Corona-Tests

Corona im Kreis Kleve : Clivia engagiert über 100 Mitarbeiter für Corona-Tests

Das Geschäft mit Corona-Testzentren lohnt sich offenbar, auch im Kleverland sprießen sie immer weiter aus dem Boden. Zur Unterstützung der wichtigen Arbeit in den Clivia-Testzentren hat die Clivia-Gruppe in den vergangenen Wochen rund 100 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt.

(lukra) Das teilte das Unternehmen nun mit. „Es ist ein Mix aus Aushilfen und Mini-Jobbern, gerade in den organisatorisch/administrativen Bereichen, aber es sind auch sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse entstanden“,  sagt der Inhaber und Geschäftsführer der Clivia-Gruppe, Christian Nitsch.

Besonderen Wert lege er darauf, dass die Testung durch pflegerisch geschultes Personal durchgeführt wird. „Als Pflegeunternehmen erwarten das unsere Kunden. Deshalb kommen sie zu uns.“ Ein Teil der zusätzlichen Unterstützungskräfte in den Testzentren komme zudem aus den durch Corona stark betroffenen Bereichen Handel, Gastronomie und Reiseverkehr, die derzeit oft in Kurzarbeit seien. „In den ersten Tagen mussten wir natürlich auch mit eigenem Personal ran, um die Testzentren aufzubauen und die neuen Mitarbeitenden anzulernen. Aber jetzt sind die zusätzlichen Kräfte zur Sicherstellung der Arbeit der Clivia-Testzentren in Kleve und Kerken nicht mehr wegzudenken“, sagt Nitsch.

Mit dem Testzentrum im Venga am Rande der Klever Innenstadt nutzt Clivia darüber hinaus einen derzeit geschlossenen Gastronomiebetrieb, bis dieser wieder eröffnen kann. „Neben der Mietzahlung haben wir auch den Mitarbeitenden des Venga eine vorübergehende Beschäftigung im Testzentrum angeboten“, sagt Nitsch. Seit der Eröffnung des ersten Testzentrums habe Clivia mittlerweile fast 50.000 Bürgertestungen durchgeführt.