1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Buchhandlung Hintzen gibt Lesetipps für Erwachsene

Buch-Empfehlung : Hintzen gibt Lesetipps für Erwachsene

Eckard Erdmann, Mitarbeiter der Klever Buchhandlung Hintzen, gibt den erwachsenen RP-Lesern seine Büchertipps.

Wer aktuell Zuhause sitzt und etwas entschleunigen will, kann einmal mehr zum Buch greifen. Eckard Erdmann von der Klever Buchhandlung Hintzen gibt den RP-Lesern seine Büchertipps.

Mit dem Roman „Serpentinen“ von Bov Bjerg empfiehlt Erdmann „eine schöne Vater-Sohn-Geschichte“, in der der Vater auf der Suche nach seiner Identität „dem Sohn die Serpentinen seines Lebens vor Augen hält“. Beim Lesen habe man Angst um das Leben der beiden, da man sich stets der Situation des Gespanns bewusst sei.

„Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ von Gabriel García Márquez erzählt von einem Mann, der fast 52 Jahre auf die Liebe seines Lebens wartet und ihr schließlich einen Heiratsantrag macht. Um den Rest ihres Lebens gemeinsam zu verbringen, mieten die beiden ein Schiff und hissen jedes Mal die Cholera-Flagge, wenn sie anlegen – „ein großartiger Roman“, sagt Erdmann.

Als „eher schräges aber sehr empfehlenswertes Buch“ bezeichnet er den Roman „Götter ohne Menschen“ von Hari Kunzru. In einer bizzaren Landschaft verschwindet der Sohn eines Ehepaares, die selbst in Verdacht geraten. Erdmann: „Ein Sittenbild der Amoralität Amerikas.“

Zuletzt emfpiehlt der Buchhändler den Roman „Stern 111“ von Lutz Seiler, der den Preis der Leipziger Buchmesse 2020 erhielt.

(capf)