Aktionsplan vorgestellt Wo Lärm in Kleve krank macht

Kleve · Längst ist bekannt: Lärm kann krank machen. Vor allem der Autoverkehr ist ein Problem, Hunderte Anwohner in Kleve sind betroffen. Bürger haben Problempunkte genannt, die Verwaltung will gegensteuern.

 Drei Millionen Fahrzeuge sind jährlich im Klever Stadtgebiet unterwegs.

Drei Millionen Fahrzeuge sind jährlich im Klever Stadtgebiet unterwegs.

Foto: Evers, Gottfried (eve)

Im Klever Rathaus legt man zunehmend einen Fokus auf die Klimaanpassung, um Bürger vor den Folgen der Erderwärmung zu schützen. Aber auch der Umgebungslärm kann aufs Gemüt schlagen – und krank machen. Daher gibt es die Lärmaktionsplanung, die aufzeigt, wo es in der Stadt laut ist und wo man Ruhe finden kann. Die Planung soll nun fortgeschrieben werden.