Bis zur WM 2026: DFB verlängert Vertrag mit Bundestrainer Nagelsmann
EILMELDUNG
Bis zur WM 2026: DFB verlängert Vertrag mit Bundestrainer Nagelsmann

Montessori-Schule 2,3 Millionen Euro für neue Sporthalle

KLEVE · Die Sporthalle an der Montessori-Grundschule in Kleve wird komplett saniert und bekommt einen neuen Anbau für Umkleide und Sanitäranlagen. Nach dem Frühling 2023 soll dort schon wieder der Ball rollen.

 Bürgermeister Wolfgang Gebing (Mitte.) und Schulleiterin Betil Durmaz (4.v.r) beim Spatenstich an der Sporthalle der Montessorischule in Kleve. 
  RP-Foto: KDS

Bürgermeister Wolfgang Gebing (Mitte.) und Schulleiterin Betil Durmaz (4.v.r) beim Spatenstich an der Sporthalle der Montessorischule in Kleve. RP-Foto: KDS

Foto: Klaus-Dieter Stade (kds)/Klaus-Dieter Stade

Der Bau ist von 1907 und steht seit sechs Jahren unter Denkmalschutz. Nicht unter Schutz standen die diversen Anbauten, die der Bagger inzwischen abgerissen hat, so dass die alte Turnhalle der einstigen Unterstadtschule an der Spyckstraße jetzt frei steht. Sorgsam haben die Mitarbeiter des Gebäudemanagements der Stadt Kleve (GSK) dafür gesorgt, dass die alten Steine in „irgendeinem Reichsformat“ (so GSK-Chef Georg Hoymann) abgepickt und gesammelt wurden und somit die Wunden, die die ehemaligen Anbauten schlugen, mit alten Steinen geschlossen werden können. Die Halle wird ihr spitzes Dach behalten, bekommt einen neuen Boden, Sportgeräte, die fest eingebaut werden, werden erneuert, die anderen gesichtet und ergänzt. Jetzt war der erste Spatenstich für „Neubau und Sanierung der Sporthalle Montessori-Schule“.