1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: 18-Jähriger bei Messerstecherei auf dem Gelände der Hochschule verletzt

Auf dem Hochschulgelände : 18-Jähriger bei Messerstecherei in Kleve verletzt

Messerstecherei auf dem Hochschulgelände: An der Marie-Curie-Straße wurde am Donnerstagabend ein 18-Jähriger verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den flüchtigen Täter identifizieren können.

Zu der Tat kam es gegen 20.05 Uhr, ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll sich das Opfer mit zwei weiteren Zeugen zu dem Zeitpunkt vor dem „Red Waggon“ auf dem Hochschulgelände aufgehalten haben. Man habe beisammen gestanden, ein bisschen gefeiert und getrunken, als der auch der Gruppe unbekannte Täter mit einer weiblichen Begleitperson auf dem Fahrrad vorbeigekommen sei, wie es laut Zeugenaussagen heißt. Der 18-Jährige aus Kevelaer und der Unbekannte seien dann kurz ins Gespräch gekommen, gerieten dann jedoch in einen Streit. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf der Täter ein Messer zog und dem 18-Jährigen in das Schulterblatt stach.

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei flüchteten der Täter und seine Begleitung danach auf der gegenüberliegenden Seite des Spoykanals stadtauswärts in Richtung Briener Straße. Für den 18-Jährigen wurde ein Rettungswagen herbeigerufen. Er wurde behandelt und danach in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

  • Die Tat ereignete sich am Marienplatz
    Polizei ermittelt gegen 15-Jährigen : Messerstecherei am Marienplatz in Mönchengladbach
  • ARCHIV - 01.02.2017, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Am
    Urteil in Mönchengladbach : Täter muss nach Messerattacke in Regionalbahn in Haft
  • Das Auto war über den Grünstreifen
    Auf B 57 in Bedburg-Hau : Autofahrer schleppt sich nach Unfall Abhang hinauf – und wird gefunden

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen Mann im Alter von etwa 18 Jahren gehandelt haben. Nach Zeugenangaben hatte er eine schlanke Statur und blonde, nach hinten gegelte Haare. Er wurde von einer polnisch sprechenden Frau mit schulterlangen blonden Haaren begleitet. Die Frau trug eine weiße Felljacke, bei der es sich vermutlich um eine Jacke der Marke Nike handelte.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und erbittet Hinweise zum Täter unter Telefon 02821 5040.

(lukra)