Abfallvermeidung KKA sagt „Fast Fashion“ den Kampf an

Kreis Kleve · Mit einer Schwerpunktwoche werden nachhaltige Textilien in den Fokus gerückt. Auch ein besonderes Angebot für weiterführende Schulen wurde entwickelt.

(RP) Die diesjährige Europäische Woche der Abfallvermeidung steht vom 19. bis zum 27. November unter dem Motto „Nachhaltige Textilien: Wiederwendung statt Verschwendung“. Durchschnittlich kauft jede Person in Deutschland für 78 Euro Kleidung im Monat. Dies ergibt in etwa 18 Kilogramm Textilien pro Person und Jahr. Doch bei vielen der Kleidungsstücke handelt es sich um schnell produzierte Billig-Kleidung von zudem oft schlechter Qualität. Und so werden diese Textilien schnell zur Wegwerfware. Ständig wechselnde Modetrends verstärken diesen Effekt noch. Man spricht dann von sogenannter „Fast Fashion“.

Eine Studie zum Thema mit dem Titel „Kleider mit Haken“ hat das Umweltbundesamt veröffentlicht. Dabei ist der Dreiklang von modisch gekleidet und gleichzeitig Umwelt und Geldbeutel schonen kein Hexenwerk, wie es von der Kreis-Kleve-Abfallwirtschaftsgesellschaft (KKA) heißt. So gebe es zahlreiche Möglichkeiten schöne, hochwertige und individuelle Kleidungstücke nachhaltig zu erwerben. Vintage- und Second-Hand-Läden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch spezielle (Kleider-) Flohmärkte, FairKaufhäuser sowie Verkaufs- und Tauschbörsen im Internet sind zahlreich zu finden. Dort findet man eine große, individuelle Auswahl von gut erhaltener, oftmals kaum oder gar nicht getragener Textilien. Und nicht selten werde ein dort erworbenes Teil zum Lieblingskleidungsstück, weil es den eigenen Stil unterstreicht und eben nicht in jeder Boutique zu finden ist, so die KKA. „Daher lieber keine Fast Fashion, sondern nachhaltige Textilien kaufen. Ganz nach dem Motto: Wiederverwendung statt Verschwendung!“

Um auch die Jugend für das Thema zu sensibilisieren, hat die Abfallberatung der KKA speziell für weiterführende Schulen ein Angebot entwickelt. Viele Informationen zur Abfallvermeidung erhält man zudem auf der Homepage der KreisKleve-Abfallwirtschaft unter www.kkagmbh.de oder telefonisch unter: 02825 903420