1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleverland: Kita-Streik: Gründung der Eltern-Initiative gescheitert

Kleverland : Kita-Streik: Gründung der Eltern-Initiative gescheitert

Ursprünglich sollte es die konstituierende Sitzung einer Eltern-Initiative werden, die die Zukunft der fünf Kindertagesstätten sichert, von denen sich die Klever Lebenshilfe trennen möchte. Doch dann kehrte bei den mehr als 50 Teilnehmern im Schützenhaus Kellen relativ rasch Ernüchterung ein. "Wir haben in der vergangenen Woche unter anderem mit dem paritätischen Wohlfahrtsverband und dem Kreisjugendamt gesprochen", sagte Christel Spitz-Güdden, Leiterin der Kita Lebensgarten in Uedem. "So wie wir uns das anfänglich gedacht haben, wird es nicht funktionieren." Wenn die Lebenshilfe tatsächlich die Trägerschaft der Kitas abgebe, würde der Kreis diese dem Eltern-Verband in keinem Fall zusprechen. "Das ist die Realität, mit der wir uns auseinander setzen müssen", konstatierte Christel Spitz-Güdden.

Möglich sei nach wie vor, dass sich Eltern in den Gemeinden zusammenschließen, um einzelne Initiativen zu gründen. Etwa in Kranenburg, wo die Schließung der Kindertagesstätte am akutesten droht. Der Abend zeigte jedoch, dass dort die Eltern noch sehr verhalten sind.

Genutzt wurde das Treffen, um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Auch ein Interessenverein mit beratender Funktion soll gegründet werden. "Wir dürfen keinen Keil zwischen Eltern und Erzieherinnen treiben", sagte ein Elternteil.

(lukra)