1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Kinder werben für Spekulatius

Kleve : Kinder werben für Spekulatius

Projekt der Montessori-Schüler in den Schaufenstern von Heicks zu sehen.

Werbung - wie macht man sie, was macht Werbung mit den Menschen, wo versteckt sie sich und wo tritt sie offen zutage? Das waren die Fragen, mit denen sich die Jungen und Mädchen der Montessori-Klasse 4b der Spyckschule auseinandersetzen. Sie lernten, dass McDonalds auf den Kinokarten steht und sie in Fernsehen und Radio zu sehen und zu hören ist, sie wurden sensibel für die versteckten Botschaften in der Werbung.

Und dann ging's ganz nah ran an die Praxis. Denn in der Schule werden zu den Projekten auch immer die Eltern eingebunden: Und da konnte Grafikerin Yvonne Wilmsen, deren Sohn die Klasse besucht, und die Bäckerei Heicks (Gabi Heicks Tochter ist in der Klasse), mit einem richtigen "Auftrag" helfen: Es galt, den besonderen Spekulatius der Bäckerei an die Liebhaber des Gebäcks zu bringen.

"Die Kinder haben Plakate erfunden, einen Aufsteller und Anzeigen entworfen", erklärt Yvonne Wilmsen. Dafür malten die Schüler Bilder, suchten Fotos von dem goldbraunen Gebäck heraus, überlegten, wie man es anpreist. Dann wurde in Gruppenarbeit entworfen dun gemalt, gebastelt und dchließlich montiert.

  • Jefferson Gola erzielte beim Bezirksliga-Aufstieg des
    Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau : Wechsel von Jefferson Gola zur SGE so gut wie perfekt
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • Dennis Ficht (l.) und Chris Becker
    Berufe in der Nische: Die Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice und ihre Arbeit : Reparieren im Untergrund – von oben

Yvonne Wilmsen setzte die Bilder danach grafisch um: Von der Reinzeichnung bis zum fertigen "Auftrag" durchlebten die Jungen und Mädchen das werden der Werbung. Lehrerin Margret Schickentanz-Arnz, Yvonne Wilmsen und Gabi Heicks zogen dann mit ihren Schülern zur Heicks-Filiale an der Kavarinerstraße.

Dort, in den großen Schaufenstern werden die Entwürfe der Kleinen nämlich jetzt präsentiert. Bis nach Weihnachten.

(mgr)