1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: Katja Boßmann ist die neue Stammeskuratin in Kalkar

Kalkar : Katja Boßmann ist die neue Stammeskuratin in Kalkar

Die Überraschung war gelungen. Keiner kannte Ort und Zeitpunkt. Pastoralreferent Jens Brinkmann hatte mit seinem Team die Inhalte für den Fronleichnamsweg gut vorbereitet im Nachklang zum Friedensthema des Katholikentages.

Dazu gehörte ein Spiel der Geschichte der "Versöhnung" der beiden Söhne auf dem Hof des Vaters, das er ausdrücklich den Pfadfindern zur Aufgabe gegeben hatte. Mit sichtlicher Freude hatten die Kinder des Stammes St. Benedikt Kalkar alles tadellos umgesetzt und die Fürbitten gesprochen. Zwei große Fahnen der Pfadfinder zogen mit den anderen 18 Kalkarer Flaggen und Standarten am Ende in die St. Pankratius-Kirche in Altkalkar ein. Oben auf dem Altkalkarer Berg liegt unter Bäumen der große, bekannte Pfadfinderplatz mit der neu gestalteten Unterkunft.

Nach dem Schlusssegen lüftete Pastor Alois van Doornick das Geheimnis. Seit einigen Jahren gibt es bei der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg das Modell der Laienkuraten. Für die Seelsorge im Pfadfinderstamm können sich fähige Pfadfinder ausbilden lassen in einem eigens eingerichteten Kurs. Diesen Kurs hat Katja Boßmann aus Hanselaer in diesem Frühjahr erfolgreich beendet. Der Diözesankurat hatte den Pastor nach der neuen Kuratenordnung gebeten, in einer öffentlichen Feier die Ernennung auszusprechen und das Kuratenkreuz zu überreichen. Dies legte er ihr nun am Ende der Fronleichnamsprozession vor der versammelten Gemeinde um den Hals mit einer kurzen Erläuterung und vielen Segenswünschen. Ein zusätzliches kleines Holzkreuz, das man immer in der Tasche parat haben kann, schenkte er gleich mit. Thorsten Stickeln und Klaus Degen freuten sich vom Vorstand: "In unserer 45-jährigen Stammes-Geschichte als DPSG-Stamm St. Benedikt Kalkar hat es nie einen Kuraten, und erst recht nicht eine Kuratin aus den pfadfinderischen Reihen gegeben. Wir freuen uns sehr, dass wir so eine engagierte Leiterin in unserem kleinen Verein haben." Nach dem Gottesdienst wurde Katja Boßmann fröhlich von vielen Kleineren und Größeren in Pfadfinderkluft und manch anderen Gemeindemitgliedern umringt und gratuliert. Das nächste abzulegende Versprechen in den verschiedenen Pfadfinderstufen, die nächsten Gottesdienste, die nächsten Impulse im Ferienlager, die nächsten Einzelgespräche mit Eltern oder Pfadfinder/innen werden nicht lange auf die Stammeskuratin warten.

(RP)