Kleve: Kandidatensuche: Sonja Northing gegen Marie-Louise Klotz?

Kleve: Kandidatensuche: Sonja Northing gegen Marie-Louise Klotz?

Jetzt ist eine weitere mögliche Kandidatin für das Amt des Klever Bürgermeisters bekannt geworden. Wie die Rheinische Post erfuhr, hätte Sonja Northing gute Chancen, von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Offenen Klevern und FDP gemeinsam gegen CDU-Bewerber Udo Janssen aufgestellt zu werden.

Northing ist Leiterin des Fachbereichs Arbeit und Soziales bei der Stadt Kleve. Sie wäre neben der noch aktuellen Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, Marie-Louise Klotz, die zweite Frau, die zu der engeren Auswahl gehört und würde sich somit gegen die Professorin durchsetzen müssen. Doch gibt es aktuell, wie ein Mitglied der Jury bestätigte, drei aussichtsreiche Kandidaten: Neben den beiden Frauen ist nach RP-Informationen noch ein Mann in der engeren Auswahl.

Aus jeder der vier Fraktionen beschäftigen sich jeweils zwei Parteimitglieder mit der Kandidatensuche. Mitte des kommenden Monats, 18. oder 19. März, soll endgültig verkündet werden, wer gegen den Christdemokraten Janssen antritt. Zwei Voraussetzungen, von der achtköpfigen Findungskommission als Kandidat nominiert zu werden, sind, dass die Person einen Bezug zu Kleve hat und keiner Partei angehören darf. Ein Mitglied des Auswahlteams erklärte, dass sich die Suche nicht danach richte, welcher Kandidat die größten Chancen habe, gegen Udo Janssen zu gewinnen.

Es gehe allein darum, was das Beste für Kleve sei, so der Kommunalpolitiker. Neben Udo Janssen und dem Kandidaten der übrigen vier im Rat der Stadt Kleve vertretenden Parteien könnte auch Amtsinhaber Theo Brauer erneut antreten (die RP berichtete). Wenn der Gegenkandidat zu Janssen dem aktuellen Verwaltungsleiter als nicht ausreichend geeignet für den Job erscheint, will Brauer zum "Wohle der Stadt" aus dem Amt heraus antreten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE