Bedburg-Hau: Kandidaten für Forensik-Beirat gesucht

Bedburg-Hau : Kandidaten für Forensik-Beirat gesucht

Er hat eine wichtige, gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe: Der Beirat der Forensik bei der LVR-Klinik Bedburg-Hau.

"Schwerpunktaufgaben des Beirates sind die Wiedereingliederung psychisch kranker und suchtkranker Rechtsbrecher in die Gesellschaft zu unterstützen und zur Akzeptanz in der Öffentlichkeit beizutragen", heißt es in einem Schreiben des Kaufmännischen Direktors der LVR Klinik Bedburg-Hau, Stephan Lahr. Außerdem ist der Beirat ein Forum für Diskussion über alle Fragen der Inhaltlichen und organisatorischen Durchführung des Maßregelvollzugs und seiner Auswirkungen für die Gesellschaft.

Die zweite Wahlperiode des Beirates der Forensik ist ausgelaufen. Deshalb soll er jetzt neu konstituiert werden. Der Beirat besteht aus höchstens 24 Personen. Die Hälfte der Mitglieder kann vom Rat der Gemeinde Bedburg-Hau bestimmt werden. Dieser hat bereits zehn Mitglieder abgesandt.

Darüber hinaus sollten aber auch Mitglieder des Kreises, der Landschaftsversammlung Rheinland, der Polizei, der Handwerks- und Industrie- und Handelskammer, der Arbeitnehmervertretungen, des Präsidenten des Landesjustizvollzugsamtes Nordrhein-Westfalen, der Glaubengemeinschaften, der Medien, der Wohlfahrtsverbände, der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft und der Nachbarschaft dazu gehören.

Bis zum 23. Dezember sollen dem Kaufmännischen Direktor Stephan Lahr von den Institutionen und Organisationen entsprechende Personen benannt werden, die an der Mitarbeit im Beirat interessiert sind.

Sobald die Meldungen bei der LVR-Klinik in Bedburg-Hau vorliegen, kann die Geschäftsführung zur konstituierenden Sitzung einladen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE