1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: Seltener Gleitaar auf Acker am Niederrhein gefunden

Fund am Niederrhein : Seltener Vogel stirbt bei Flug gegen Stromleitung

Für diesen Fund brauchte ein Landwirt ein Bestimmungsbuch: Der Vogel, den er tot auf seinem Acker in Kalkar gefunden hatte, wurde noch nie am Niederrhein nachgewiesen.

Die Biologen sprechen von einer Sensation. In Kalkar-Niedermörmter (Kreis Kleve) entdeckte ein Bauer auf seinem Acker einen toten Vogel, den er noch nie zuvor gesehen hatte. Per Bestimmungsbuch fand er heraus, dass es sich um einen Gleitaar handelt.

Das ist ein etwa taubengroßer Greifvogel, der in Nordrhein-Westfalen erst dreimal nachgewiesen ist, am Niederrhein noch nie. Der Gleitaar lebt auf der Iberischen Halbinsel oder in Nordafrika. Sie gehören zur Familie der Habichtsartigen und sind größer als ein Turmfalke und kleiner als ein Mäusebussard.

Das tote Tier soll jetzt ins Museum kommen. Es ist vermutlich beim Flug gegen eine Stromleitung tödlich verletzt worden.

(zel)