Kalkar: Männer attackieren und verletzten drei Polizisten

Feier in Kalkar: Männer attackieren und verletzten drei Polizisten

In der Nacht zum Sonntag ist ein 30 Jahre alter Mann in Kalkar auf der Straße zusammengeschlagen worden. Bei dem darauf folgenden Polizeieinsatz wurden drei Polizisten verletzt.

Auf einer Feier an der Heinrich-Eger-Straße bekam der 30-jähriger Kalkarer Streit mit anderen Gästen. Er verließ die Festivität. Eine Gruppe Personen verfolgte den alkoholisierten Mann, holte ihn auf der Reeser Straße ein und schlug ihn krankenhausreif. Die Täter stahlen ihm offensichtlich seine Geldbörse und sein Handy. Erst als eine Zeugin laut um Hilfe schrie, ließen die Täter von ihrem Opfer ab. Trotzdem kam einer der Männer zurück und trat auf den am Boden liegenden Mann ein.

Aufgrund von Zeugenaussagen fuhr die Polizei zu der Feier, machte dort auch Personen aus, auf die die Zeugenbeschreibung zutraf. Doch bei der Aufnahme der Personalien bedrohten Gäste die Polizei und attackierten die Beamten, die Pfefferspray einsetzten. Mehrere Personen griffen die Polizistin und ihre Kollegen dennoch weiter an. Der 43-jährige Beamte wurde durch eine geworfene Sektflasche am Kopf getroffen, die 23-jährige Beamtin und ihr Kollege wurden leicht verletzt.

  • Einsatz in Duisburg : Polizisten bei Festnahme mutmaßlicher Drogendealer verletzt

Die Polizei rief Verstärkung und konnte die Verdächtigen schließlich festnehmen. Gegen fünf Männer und eine Frau, alle aus Kalkar, wird wegen des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Wegen Widerstandes gegen die eingesetzten Polizisten wird zudem gegen einen 21-jährigen Kalkarer und eine 18-jährige Kalkarerin ermittelt.

(mgr)