1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kalkar: Kirmes mit Schützenfest in Appeldorn vom 21. bis 24. September

Schützenfest in Appeldorn : Die Boßmanns regieren zum zweiten Mal

Der traditionelle Festreigen der Appeldorner St.-Lambertus-Schützen zur großen Kirmes beginnt am Freitag mit der Ein-Euro-Party-Night. Der Krönungsball für die neuen Regenten ist am Montag.

Bei gutem Spätsommerwetter marschierten 80 Schützen und 25 Jungschützen zum Vogelschießen am Schützenhaus im Camesbusch. Sandbaggerberg, Hüpfburg, und das öffentliche Infrarotpreisschießen sorgten für lachende Kinderaugen. Reichhaltige Speisen und kalte Getränke zu kleinen Preisen, eine Tombola mit tollen Preisen und das Preisschießen bildeten die Basis . Die St.-Lambertus-Schützen bedanken sich für die schönen Gewinne, die von Unternehmern aus der Region gestiftet wurden. Der Erlös wird für die Vereinsarbeit verwendet. Die Hauptpreise gewannen Walter Neinhuis sowie die Familien Mitschke, van Haag und Gries.

Gegen 16 Uhr eröffnete Pastor van Doornick als Präses das Preisschießen, in dessen Verlauf sich folgende Preisträger ergaben: -Kopf: Michael Bossmann, Zepter: Franz-Josef Welles, Apfel: Walter Neinhuis, rechter Flügel: Oliver Gatz, linker Flügel: Dirk te Boekhorst. Bei den Jungschützen waren die Preise ebenso umkämpft. Der Kopf ging an Emma Tajsich, der rechte Flügel an Till Giebels und der linke Flügel an Moritz Stiebels. Der Prinzenvogel fiel an Till Giebels. Das Infrarotschießen für die Kleinen gewann Emilia Pahl in der Klasse unter 12 Jahren mit 45 Ringen. In der Altersklasse ab 12 Jahren konnte sich Emily Schubert mit hervorragenden 49 Ringen knapp vor Chiara Pahl mit 48 Ringen durchsetzen.Als gegen 19.30 Uhr der stellvertretende Brudermeister Ralf van Wickeren die Bruderschaft zum Königschuss aufforderte, traten zur Erleichterung Reinhard Winkelmann, Franz Josef Welles und Hermann Josef „Jüppi“ Boßmann vor. Nach einem für den Königsvogel harten Ringen errang Jüppi Boßmann mit dem 49. Schuss die Königswürde. Er wird mit seiner Frau Uschi und dem neuen Throngefolge die Bruderschaft in 2018/19 repräsentieren. Diesem gehören an: Sven Boßmann und Carolin Lonscher, Jan Boßmann und Lina Bockting, Gerd und Ulrike „Uli“ Euwens, Ralf und Annemie van Wickeren, Erik und Anja Packmohr, Andi und Daniela Bockting, „Franjo“ und Birgit Welles, Burkhard und Simone Joosten, Markus und Sabine Verhalen sowie Georg und Bettina Scmalacker.

14 Tage nach Königschießen feiert Appeldorn traditionell Kirmes. Der Festreigen beginnt am Freitag, 21. September, mit derEin-Euro-Party Night für alle jungen und junggebliebenen Gäste ab 16 Jahren. Am Samstag treten die Schützen um 16 Uhr am Marktplatz zum Preisschießen für alle Schützen und zum Kaiserschießen der Könige auf dem Sportplatz an. Anschließend wird mit den DJs Dietmar, Andreas, Lukas und Uwe eine Partynacht gefeiert. Der Sonntag steht im Zeichen des Patronats von St. Lambertus. Um 9.45 Uhr ist Antreten an der Eiche. In der festlichen Krönungsmesse ab 10 Uhr wird das Königssilber von Oliver I Gatz an Hermann-Josef II. Bossmann und beim Schützennachwuchs von Lara Spielmann an Till Giebels übergeben. Anschließend Kranzniederlegung, Fahnenschwenken und der Frühschoppen.

Sonntag ist Familientag: Es gibt ein sehr buntes Programm. Neben einem Platzkonzert des Musikvereins Vynen beim Frühschoppen ab 11.30 Uhr, wird für die Kinder eine Hüpfburg aufgebaut. Außerdem tanzen Sterne und Sternchen in den neuen Kostümen.

Am Kirmesmontag werden die Regenten frühmorgens vom Spielmannzug und den Böllerschützen aus den Betten geworfen. Zum Abholen des Königspaares mit Gefolge treten die Schützen um 16 Uhr auf dem Marktplatz an. Unter Führung von Spielmannszug, Tambourcorps Kehrum und des Musikvereins Vynen ziehen die Schützen im Festumzug zum Sportplatz. Dort nimmt das Regentenpaar gegen 18.45 Uhr die Schützenparade und das Schaufahnenschwenken ab.

Im Festzelt will die Live-Band „Sunset“ für Partylaune sorgen. Zur Freude der Bruderschaft nehmen die St. Hubertus-Bruderschaft aus Kehrum und die St. Antonius Bruderschaft Hönnepel sowie auf besonderen Wunsch des neuen Königspaares die St.-Petri-Bruderschaft aus Obermörmter teil.

(RP)