Kleve: Junge Union wird aktiv: Schroers tritt gegen Palmen an

Kleve : Junge Union wird aktiv: Schroers tritt gegen Palmen an

Ein frisches Gesicht wird sich am Donnerstag, 12. Dezember, bei der CDU-Stadtverbandsmitgliederversammlung präsentieren: Benedict Schroers ist 27 Jahre und Mitglied der Jungen Union sowie der CDU. Wie lange genau, das weiß er nicht.

Schroers will für die Christdemokraten in den Kreistag und wird für den Kreistagswahlbezirk 5 kandidieren. Dieser Bezirk scheint besonders attraktiv zu sein, wollen hier mit Manfred Palmen, Udo Janssen, Theo Kehren und jetzt eben auch noch Benedict Schroers gleich vier CDU-Mitglieder aufgestellt werden.

Benedict Schroers wird am kommenden Donnerstag vom Stadtverbandsvorsitzenden der JU Kleve-Kranenburg, Josef Kanders, als Kreistagskandidat vorgeschlagen. Der 27-jährige gebürtige Klever hat am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium sein Abitur gemacht, anschließend Wirtschaftswissenschaft in Bochum studiert und arbeitet derzeit als selbstständiger Finanzberater in Kleve. "Die Idee, mich politisch zu engagieren, habe ich schon länger. Jetzt bin ich auch von den Mitgliedern der JU darin bestärkt worden, für den Kreistag zu kandidieren. Ich möchte nicht nur sagen, was mir alles nicht gefällt, sondern versuchen etwas zu ändern", sagt Schores. Auf die Frage, warum er erst bei der Stadtverbandsmitgliederversammlung auftritt und sich nicht, wie die anderen drei Kandidaten, bereits in den Ortsverbänden präsentiert, hat Schoers eine Antwort: "Ich werde vom JU-Stadtverband nominiert, deshalb trete ich auch beim Stadtverband an."

Im Vergleich zu seinen Kandidaten passt der Lebenslauf des JU-Mitglieds locker auf ein Post-it. Deshalb will Schroers für den Fall, dass er sich gegen Palmen, Janssen und Kehren durchsetzt, auch den Kontakt zu den anderen Kandidaten suchen. "Herr Palmen hat viele Jahre politische Erfahrungen gesammelt. Ich würde mich freuen, wenn er mir im Falle meines Sieges den einen oder anderen Hinweis geben würde", sagt Schroers. Für nicht wenige CDU-Mitglieder dürfte der 27-Jährige in die Kategorie "Wundertüte" einsortiert werden. Seine politischen Auftritte hielten sich bislang in Grenzen. Zustimmung für seine Kandidatur erfuhr er zumindest von Kleves Ortsverbandsvorsitzendem Wolfgang Gebing, der Benedict Schroers anrief und es begrüßte, dass er kandieren will.

(RP)
Mehr von RP ONLINE