1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Jugendliche gestalten kreatives Programm zum Mitmachen.

Am 25. September : Nacht der Jugendkultur auf dem Pannier-Gelände in Kleve

In rund 100 Städten in NRW zeigen Jugendliche am letzten Wochenende im September, was sie drauf haben. Auch Kleve ist wieder mit dabei.

Am Samstag, 25. September, gestalten die Jugendlichen auf dem Pannier-Gelände an der Ackerstraße ein kreatives Programm. Gemeinsam etwas erleben, Streetart zum Mitmachen, für andere live auftreten und Spaß haben – das hat es viel zu lange nicht mehr gegeben. Die Organisatoren der Klever Nacht der Jugendkultur (das Jugendbüro Kleve, Theater im Fluss, das Beratungszentrum Moms, die MoveFactory und der Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Kleve) freuen sich über das große Engagement der Jugendlichen für dieses Gemeinschaftsprojekt.

Ab 15 Uhr verwandelt sich der Innenhof der früheren Schuhfabrik in die „4uZone“. Hier kann man sich bei Getränken und Snacks mit Freunden treffen, kickern und Preise gewinnen. Auf der offenen Bühne können Musiker und Bands auftreten und per Greenscreen reist man an ferne Orte. Erstmals wird parallel ein Kleidertausch angeboten. Das Prinzip: Zu Hause den Kleiderschrank ausmisten, gut-erhaltene Kleidung mitbringen und das ein oder andere neue Lieblingsstück wieder mit nach Hause nehmen.

  • Kistenklettern ist nur ein Angebot beim
    Jugendzentrum Lupe : Aktionstag für Jugendliche am Sonntag in Bedburg-Hau
  • Karneval in Kleve : CKH plant Herrensitzungen und setzt auf 2G
  • Mettwurst-Bingo im November 2019 (v.l.): Michael
    Evangelische Kirchengemeinde in Hückeswagen : „Zukunft Jugend“ mit Mettwurst-Bingo

Um 16 Uhr starten die kostenfreien Schnupper-Workshops: Graffiti und Parcour, Streetdance und Rap, Impro-Theater und Breakdance, Air-Track und Songwriting. Erfahrene Jugendliche zeigen anderen Interessierten, wie es geht. Für die Teilnahme sind keine Vorerfahrungen nötig. Um 20.30 Uhr heißt es dann „Showtime“ auf der Bühne im Theater. Es soll eine Mischung aus Musik, Tanz, Action und Theater, schnellen Beats und ruhigen Elementen geben, alles von Jugendlichen und für Jugendliche. Alle Angebote sind an diesem Tag kostenlos und Teilnehmer ab 13 Jahren ist herzlich willkommen. Es gelten die 3G-Regeln zum Besuch der Veranstaltung. Infos zum kompletten Programm und den Workshops gibt es online unter www.jubu-kleve.de. Wer sich noch aktiv beteiligen möchte auf der offenen Bühne oder im Rahmen der Show am Abend, kann sich noch im Jugendbüro melden.

Die „nachtfrequenz21“ wird NRW-weit veranstaltet von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW und gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans Nordrhein-Westfalen.