1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Innenstadt bewegt (sich): Shoppen am Niederrhein

Niederrhein : IHK plant Heimat shoppen am Niederrhein

Händler der Region laden am 7. und 8. September in 26 Städten zum Einkaufsbummel mit Aktionen ein.

Händler und Gastronomen laden Kunden zum „Heimat shoppen am Niederrhein“ ein. In 26 Städten erwarten die Besucher am 7. und 8. September außergewöhnliche Aktionen. Die von der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve initiierte Kampagne präsentiert damit die Stärke des lokalen Einzelhandels. In diesem Jahr nehmen 52 Werbegemeinschaften und Initiativen in Duisburg und den Kreisen Kleve und Wesel an den Aktionstagen teil.

Passend zum Motto „Heimat shoppen – Innenstadt bewegt (sich)“ schickt die IHK stellvertretend für alle Stadtbummler ein paar Schuhe auf die Reise, die die Vorzüge eines Stadtbesuchs erleben. Die Geschichten sind auf Facebook und Instagram zu sehen. Unterstützt wird die Kampagne von den Sparkassen Duisburg und Niederrhein sowie den Handelsverbänden Niederrhein und Kleve. „Beim Motto ,Innenstadt bewegt (sich)‘ liegt die Betonung auch auf den Veränderungen und der Flexibilität im örtlichen Einzelhandel“, so der für Duisburg und den Kreis Wesel zuständige Handelsverbandschef Wilhelm Bommann. „Die Händler können an den Aktionstagen ihre Stärken präsentierten.“ Achim Zirwes, Geschäftsführer des Klever Handelsverbandes, ergänzt: „Unsere Innenstädte am Niederrhein brauchen den Einzelhandel. Deshalb unterstützen wir von Beginn an die Kampagne.“

Die teilnehmenden Laden- und Lokalinhaber zeigen ihren Kunden, dass sie mehr zu bieten haben, als Ware gegen Geld zu tauschen. Innenstädte werden immer mehr zum Freizeitgestalter. Der Einzelhandel organisiert die Stadtfeste und ist der Kümmerer vor Ort.

Die Aktionen: Duisburg: In Wanheimerort wird am 8. September eine Bühne aufgestellt, auf der sich teilnehmende Geschäfte mit ihren Aktionen vorstellen. Nachmittags gibt es ein musikalisches Highlight.Kreis Wesel: In Dinslaken ist alles auf den Wochenmarkt ausgerichtet. Für die Kunden gibt es ein exklusives Heimat-shoppen-Rezept und lustige Postkarten. In Voerde Spellen spenden die Händler über den Zeitraum von zwei Wochen drei Prozent des Umsatzes für einen gemeinnützigen Zweck. 

In Kleve dreht sich auf der Kavarinerstraße alles um den Apfel. Die Straße wird passend dekoriert, einige Geschäfte bieten einen Apfelcocktail, Dekorationen rund um den Apfel oder auch selbstgemachtes Apfelbrot an. In Kerken verlosen die Händler Einkaufsgutscheine und Clown Pepe geht durch den Ort. Emmerich am Rhein veranstaltet einen Schaufensterwettbewerb. Darüber hinaus präsentieren sich am 8. September Emmericher Vereine in der Innenstadt. In Geldern wird auf dem Marktplatz mit Kunden über die Bedeutung des Einzelhandels diskutiert und Geschäfte überraschen ihre Kunden mit Sonderaktionen. In Uedem findet das Platanenfest statt. Auf der Geschäftsstraße wird gegrillt, getrunken und es gibt Give-Aways für die Kunden. In Weeze wird es einen zentralen Info-Heimat-shoppen-Stand geben.

Mehr Details finden Interessierte im Internet unter www.heimatshoppen.de sowie auf der Facebook- oder Instagramseite der Aktion „Heimat shoppen“.

(RP)