Hochwasser im Grenzgebiet Krankenhaus von Venlo muss komplett evakuiert werden

Niederlande · Die Wassermassen treffen auch die Niederlande, vor allem entlang der Maas. Das Krankenhaus von Venlo wird geräumt, die Millingerwaard gesperrt. Der Bürgermeister von Gennep ruft „Katastrophentouristen“ dazu auf, zu Hause zu bleiben.

 Das niederländische Königspaar macht sich in Valkenburg im Süden des Landes einen Eindruck von der Lage.

Das niederländische Königspaar macht sich in Valkenburg im Süden des Landes einen Eindruck von der Lage.

Foto: dpa/Sem Van Der Wal

Auch im deutsch-niederländischen Grenzgebiet sorgen die Wassermassen für Anspannung. Betroffen ist vor allem die Region entlang der Maas. „Das Wasser aus der Eifel fließt über die Rur und andere Zuströme direkt in die Maas“, sagt Florian Pose, Sprecher der Klever Feuerwehr. Vollständig evakuiert wurde am Freitag das Krankenhaus in Venlo. Menschen, die nur wenige Minuten von Goch entfernt in Boxmeer leben, können sich bei der Gemeinde Sandsäcke abholen, um ihr Eigentum zu sichern. Die Deiche in einigen Stellen im Land werden geschlossen, so voraussichtlich am Samstag auch bei Cuijk.