1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Heimat auf Burg Boetzelaer

Kleve : Heimat auf Burg Boetzelaer

Vom Xantener Rathaus geht's nun nach Appeldorn: Die Initiative Kreispunkt lädt vom 22. Juli bis 2. September mit 14 Künstlern zur Wanderausstellung "Heimat" in die alten Gemäuer der Burg. Auch ein Vortrag ist geplant

Kalkar-appeldorn Heimat trägt man im Herzen. Heimat ist ein Ort. Heimat sind Menschen, Emotionen oder Erinnerungen. Das alles, ganz individuell betrachtet und umgesetzt, zeigt die Wanderausstellung "Heimat" ab kommenden Sonntag, 22. Juli, 14.30 Uhr. Dann wird Harald Münzner für die Stadt Kalkar "Heimat" begrüßen und in die bis zum 2. September auf Burg Boetzelaer laufende Ausstellung einführen.

Ideengeber und Ausrichter ist die Künstlerinitiative Kreispunkt, die kreative Menschen aus der gesamten Bundesrepublik sowie auch im Ausland lebende und arbeitende Künstler beheimatet. 14 von ihnen zeigen in rund 35 Werken ihr individuelles Bild von Heimat. Malerei, Fotografie, Bildhauerkunst oder Stein – sie alle tragen den Titel des Heimaterlebens, in welcher Form auch immer. Da wäre das Bild vom jungen Mädchen mit Kniestrümpfen, das offensichtlich schlecht gelaunt warten muss. Da wäre das Foto einer alten Pfirsichsorte zwischen Haus und Zaun. Oder da wäre die bronzene Figur des Schwans. Sie alle fragen: Was ist Heimat? Und lassen Künstler ihre ganz persönliche Antwort darauf geben – mit völlig verschiedenen Materialien und Arbeitstechniken. "Es ist ein schönes Gefühl, wenn man an Heimat denkt", sagt Maggie Sonnen. Sie leitet die seit 2007 bestehende Kreispunkt-Künstlerinitiative, deren Kern in der Region Xanten-Sonsbeck liegt.

  • Kämmerer Willibrod Haas bei der Rede
    Sondersitzung des Rates : Nachfolger für Haas gesucht
  • Die Köhler Wilhelm Papen, Hendrik Schüssler
    Brauchtum : Meilerfest in Reichswalde
  • Yvonne Peters vor ihrem Neubau am
    Immobilien in Kleve : Wohnen mit Blick auf die Burg

Mit der zweiten Station der Wanderausstellung gehe es einmal mehr darum, Gedanken zur "inneren Heimat" anzustoßen, "zum Ausdruck zu bringen, was Heimat alles bedeuten kann oder ist", so Künstlerin Mathilde Wonning. Gibt es Heimatlosigkeit? Kennt jemand keine Heimat? Ist Heimat etwa hausgemachte Gefühlsduselei? Wofür steht Heimat?

Die alten Gemäuer der Burg Boetzelaer bieten dazu einen ganz besonderen Rahmen, so Maggie Sonnen. Im Rahmen der Wanderausstelllung läuft die Aktion "Kunst vor Ort". Unter fachlicher Leitung von Peter Paul Stahns und Maggie Sonnen können Kinder die Steinbildhauerei kennen lernen. Gestaltet werden soll eine eigene Burg aus Stein.

Die Termine: Donnerstag, 19., und Freitag, 20. Juli, sowie Montag, 23. Juli, und Dienstag, 24. Juli, jeweils von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr. Für alle Jungen und Mädchen ab 12 Jahre. Darüber hinaus sind alle Interessierten eingeladen, ihre eigenen Gedanken zum Thema "Heimat" einzubringen.

Internet "Was bedeutet Heimat für dich?" darf auf www.kreispunkt.de beantwortet werden.

(RP)