Bedburg-Hau: Hauer Vereine vor Herausforderungen

Bedburg-Hau: Hauer Vereine vor Herausforderungen

In der Ortschaft ist Bewegung und Leben - das zeigt auch der Blick auf den vollen Veranstaltungskalender der Vereine. Allerdings kämpfen viele Gruppen mit sinkenden Mitgliederzahlen und weniger Besuchern bei Veranstaltungen.

Ein turbulentes Jahr im Rücken, ein spannendes vor der Brust: Auf Einladung des Hauer Ortsvorstehers Manfred Opgenorth haben sich die Vertreter der Hauer Vereine mit Bürgermeister Peter Driessen in der Gaststätte Antoniterklause in Hau getroffen. Besonders begrüßte er einige neue Vorsitzende in der Runde. So hat Inge Buntenbroich das Amt der Sprecherin für die KfD Hau übernommen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr LZ Hau übernahm Brandinspektor Michael Killewald das Amt des Löschzugführers von Markus Burke.

Bürgermeister Driessen gab einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Gemeinde. So verschafft die Zuweisung von 1,4 Millionen Euro mehr durch das Land NRW der Gemeinde Luft in der angespannten Haushaltssituation. Die Gemeinde will im kommenden Jahr das Baugebiet II Ziegelhütte in Hasselt erschließen. Außerdem sollen in den Ortschaften Till sechs, in Huisberden acht und in Hau zehn bis 14 Baugrundstücke entstehen. Für den Gewerbebereich sollen in Hau rund fünf Hektar Fläche ausgewiesen werden. Als großes Projekt für die kommenden Jahre steht nach wie vor die Entwicklung des Nordteils der LVR-Klinik. Dazu wurde im Rat ein Integriertes Handlungskonzept beschlossen und auf dem Weg gebracht. Besonders die Durchfahrt von Hau zum Gemeindezentrum soll dabei zeitnah verwirklicht werden, wie Driessen sagte.

Im Anschluss daran zogen die Vertreter der Vereine ein Resümee. Bis auf die Landfrauen und der Gemischte Chor Hau, die sich über neue Mitglieder freuen konnten, klagten die Verantwortlichen über stagnierende oder rückläufige Mitgliederzahlen. Auch die Besucherzahlen bei den Veranstaltungen seien oft enttäuschend gewesen. Dabei, hob Ortsvorsteher Opgenorth in seinem Jahresrückblick hervor, hätten eben die Vielzahl der Aktivitäten und Veranstaltungen eine höhere Beachtung bei der Bevölkerung verdient gehabt: ob die Karnevalssitzungen von Funkturm Hau und Gute Laune Hau, die Baumpflanzaktion und der Kindertrödelmarkt des Hauer Heimatvereins, die Sportveranstaltungen des SV Bedburg Hau oder die Tierschauen des Kaninchenzuchtvereins R 184 sowie die Springveranstaltungen des Reitervereins Lohengrin Hau. Die Schützenbruderschaft Hau konnte nach dem Königsschießen mit Dennis Schneider einen neuen König präsentieren, der auf der Hauer Kirmes mit seinem Thron einen stimmungsvollen Krönungsball erlebte. In der Pfarrgemeinde Hl. Johannes der Täufer feierte Pfarrer Theo Kröll sein 25. Priesterjubiläum. Erfreulich ist die inzwischen auf 240 Mitglieder gewachsene Zahl der Messdiener. Manfred Opgenorth hob die Bedeutung der Vereinsarbeit für die Hauer Bevölkerung, besonders für Kinder und Jugendliche, aber auch für Flüchtlinge hervor.

Auch für das kommende Jahr haben die Vereine viele Veranstaltungen geplant. Mit ihrer Prunksitzung am 12. Januar eröffnet Funkturm Hau die Karnevalssession, mit Lara Dressler stellt der Verein sogar die Tulpenprinzessin. "Gute Laune Hau" folgt dann im Gesellschaftshaus der Klinik am 27. Januar. Am 10. und 11. März findet der Ostermarkt der Hauer Landfrauen auf Haus Riswick statt. Der Gemischte Chor hat einen Frühlingsmarkt mit "Offenem Singen" am 18. März in der Antoniterklause geplant. Am 1. Mai findet das Maibaumsetzen am Kaninchenheim und 5. und 6. Mai ein Spring- und Dressurturnier auf der Reitanlage in Hau statt. Die Schützenbruderschaft hat am 30. Mai Juni das Königsschießen am Schießstand Gaststätte Verona. Am 24. Juni findet der Kindertrödelmarkt des Heimatvereins Hau am Sportplatz statt. Eine Woche später, vom 29. Juni bis zum 2. Juli wird im und am Festzelt an der Antoniterstraße die Hauer Kirmes gefeiert. Dabei wird am 30. Juni das Bezirkskönigschießen veranstaltet. Am 11. und 12. August findet die Allgemeine Jungtierschau des Kaninchenzuchtvereines R 184 und am 22. und 24. September auf dem Turnierplatz der Reitervereins Lohengrin Hau die Kreismeisterschaft der Reiterfreunde statt.

Am 18. November richtet der Reitervereins Lohengrin Hau die Feierstunde zum Volkstrauertag am Hauer Friedhof aus. Vom 7. bis 9. Dezember veranstaltet der "Order van't Gecken Geselschap" den Nikolaus-Markt an der alten Kirche.

(RP)