Grünkohlwoche des Kreises Kleve beginnt am Freitag

Ab Freitag : Zehn Jahre Grünkohlwoche im Kreis

Im Rohbau des Hotels Rilano 24/7 in Kevelaer auf der Hüls fällt am Freitag der öffentliche Startschuss für das kleine Jubiläum. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Zehn Häuser waren im vergangenen Jahrzehnt immer dabei.

(RP) Mit „Niederrheinische Tradition“ ist die Speisekarte überschrieben. Sie zeigt gleich zweimal das Bild frischer Grünkohl-Blätter, lobt den hausgemachten Grünkohl aus, rundet ihn ebenso mit Mettwurst auf wie mit Schweinebauch, gebackenen Zwiebeln, Spiegelei und Senf. Das Haus Alt Derp mit dem Hausherrn Kalli Hornbergs gehört zu den zehn Traditionshäusern der Region, die in allen zehn Jahren seit dem Startschuss zur alljährlichen Grünkohl-Werbewoche mit an Bord waren.

Das Hotel See Park Janssen aus Geldern ebenso, das Brauhaus Kalkarer Mühle, das Hotel Restaurant Siekmann aus der Nicolaistadt, das Landhaus Beckmann aus Kehrum, das Kevelaerer Kaffeehaus, das Kranenburger Caféhaus Niederrhein, der Straelener Hof, der Gasthof Zum Siegburger in Straelen wie das in Uedem beheimatete Hotel Haus Nachtigall-Heuken.

133 Küchenchefs der Region haben sich im ersten Jahrzehnt entschlossen, den werblichen Aufschlag der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, des Dehoga und der Fleischer-Innung aufzunehmen.

„Das zehnte Jahr ist für uns ein willkommener Anlass, unser Dankeschön fürs Mitmachen zu formulieren“, betont Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers kurz vor dem kleinen Jubiläum. Am Freitag fällt der Startschuss in die aktuelle Grünkohl-Woche im Rohbau des baldigen Hotel Rilano 24/7 in Kevelaer.

Die Cluster Hotelmanagerin für das TRC Kleve und Kevelaer, Annette Strähnz, hat sich um die Zusammenarbeit mit den Organisatoren von Kreis und Stadt bemüht, so dass alle Interessierten am Freitag, 23. November, um 12 Uhr bei einer deftigen Portion Grünkohl den baulichen Fortschritt des Millionen-Projekts Auf der Hüls werden erleben können. Wie sagte doch Annette Strähnz: „Immer wieder gut, frisch auf den Tisch – typisch Niederrhein eben.“

Unter der Regie des damaligen Dehoga-Kreisvorsitzenden Hermann Große Holtforth vom Landhaus Beckmann wurde die Idee zur Grünkohl-Woche geboren. In Goch, Kleve, Uedem, Straelen, Kranenburg, Kerken, Geldern und Kevelaer nahmen die Aktivitäten ihren Anfang – begleitet von den Tourismusförderern der 16 Städte und Gemeinden im Kreisgebiet. Gerade sie sehen die Initiative bis heute als einen wirtschaftsfördernden Ansatz. Sind doch die Preise für die deftige Mahlzeit familienfreundlich. Und überdies: Die Akteure in den Küchen der Häuser lassen ihrer Kreativität bei der Umsetzung ihrer Kochkunst freien Lauf. „Zartes Osso buco aus dem Ofenrohr in Spätburgunder Quittenjus, dazu Grünkohlpürree, glasierte Karotten und Kartoffelstroh“ heißt es auf der Speisekarte des Nierswalder Landhaus. Auch eine der Adressen, die sich seit Jahren in die lange Liste der beteiligten Häuser eintragen.

Deftig muss es sein: Lothar Quartier gehört mit seiner Metzgerei seit Jahren zu den Teilnehmern der Grünkohl-Woche. Foto: KK WfG

Bis zur Stunde angemeldet und mit dabei sind: Landhaus zu den 3 Linden, Emmerich am Rhein; Restaurant „Franz“ in der Societät, Emmerich am Rhein. Haus Deckers GbR, Geldern; Haus Eyckmann, Geldern; Marktgemeinschaft Gelderner Wochenmarkt, Geldern; See Park Janssen GmbH, Geldern; Nierswalder Landhaus, Goch; Restaurant Zum Schwan, Goch; Café Hygge, Issum; „Fleischerei-Fachgeschäft Josef Loeven“, Issum; „Zum Juchmeshof“, Issum; Gaststätte „Zur Post“, Issum; Brauhaus Kalkarer Mühle, Kalkar; Hotel Siekmann, Kalkar; Landhaus Beckmann, Kalkar; Wunderland Kalkar Freizeitpark, Kalkar; Café Klatsche, Kevelaer; Kevelaerer Kaffeehaus, Kevelaer; Hotel Klostergarten, Kevelaer; Alt Derp – Haus Stassen, Kevelaer; Metzgerei Quartier und CURRYQ, Kleve; Restaurant Am Schloßtor, Kleve; Riswicker Bauernmarkt, Kleve; „Studierendenwerk Düsseldorf, Mensa HSRW Kleve“, Kleve; The Rilano Hotel Cleve City, Kleve; Hotel Zur Post, Kleve; Caféhaus NiederRhein, Kranenburg; Balkan-Stübchen, Rees; Restaurant-Café „Haus Oermterberg“, Rheurdt; Gasthof Zum Siegburger, Straelen; Hotel Straelener Hof, Straelen; Hotel Restaurant „Haus Nachtigall“, Uedem.

(RP)