1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Glücksjahr für Arbeitnehmer

Kleve : Glücksjahr für Arbeitnehmer

Die Feiertage 2012 liegen günstig. Mit wenigen Urlaubtagen können sich Arbeitnehmer lange Auszeiten schaffen. In Kleve und Bedburg-Hau müssen sich die Mitarbeiter untereinander absprechen: Nicht jeder kommt in den Genuss.

In diesem Jahr liegen die Weihnachtsfeiertage für Arbeitnehmer gar nicht vorteilhaft. Heiligabend ist ein Samstag, der erste Weihnachtsfeiertag ein Sonntag, lediglich der Zweite Weihnachtstag beschert ihnen einen freien Tag.

Die gute Nachricht ist aber: Im Jahr 2012 wird es deutlich besser. Da ist der erste Weihnachtstag ein Dienstag, der zweite ein Mittwoch. Wer auch schon Heiligabend frei hat, kann sich den Donnerstag und Freitag frei nehmen und hat damit insgesamt neun freie Tage.

Überhaupt ist 2012 das Jahr der Brückentage. Geschickt gelegt, können Arbeitnehmer mit wenigen Urlaubstagen viele Tage am Stück zur Erholung rausholen. Beispiel Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober, der in 2012 auf einen Mittwoch fällt. Hier gibt es sogar zwei Varianten: Entweder die zwei Tage vorher oder die zwei Tage nachher frei nehmen und gleich fünf freie Tage genießen.

Auch das Osterfest fällt im kommenden Jahr auf einen sehr arbeitnehmerfreundlichen Termin: Mit nur vier Urlaubstagen, können die inklusive Wochenende zehn freie Tage herausholen. Dazu gibt es zwei Varianten: Wer sich die vier Tage vor Karfreitag (6. April) freinimmt, kann bis Ostermontag (9. April) einen Kurzurlaub einschieben. Genauso so funktioniert es für diejenigen, die sich die vier Tage nach Ostermontag freinehmen. Auch sie haben inklusive dem Karfreitag und den Wochenenden zehn freie Tage zur Verfügung. Weitere Möglichkeiten gibt es rund um Christi Himmelfahrt und Fronleichnam. Da können Arbeitnehmer mit vier Urlaubstagen neun Tage die Seele baumeln lassen.

Ein Recht, Brückentage in Anspruch zu nehmen, hat ein Arbeitnehmer aber natürlich nicht. Auch zwischen den Feiertagen findet normaler Alltag statt. "Grundsätzlich ändert sich in 2012 für unsere Mitarbeiter nichts in Sachen Urlaubsregelung", sagt Stefan Jaspers, Leiter des Fachbereichs zentrale Verwaltung und Finanzen. Priorität habe, dass die Betriebsabläufe sichergestellt sind. Urlaubstage würden fachbereichsintern abgesprochen. "Bis jetzt habe ich noch keinen verstärkten Andrang auf die Brückentage wahrgenommen", sagt Jaspers. In Kleve lege man bei der Urlaubsvergabe Wert auf "größtmögliches Entgegenkommen und Absprache unter den Mitarbeitern", betont der stellvertretende Personalchef Udo Hübbers. Eines kann auch er — Brückentage hin oder her — versprechen: "Der Betrieb wird zu jeder Zeit aufrecht erhalten." Kein Bürger wird also vor verschlossenen Türen stehen.

(RP/jul)