Kleve: Gauck in Kleve - hier sieht man ihn am besten

Kleve: Gauck in Kleve - hier sieht man ihn am besten

Der Bundespräsident besucht heute gut vier Stunden die Kreisstadt. Die Bevölkerung kann mit dem Staatsoberhaupt ab 12 Uhr auf dem Fischmarkt auf Tuchfühlung gehen. Empfang im Museum Kurhaus.

Der große Tag ist gekommen. Nach 57 Jahren wird heute zum zweiten Mal der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland in Kleve erwartet. 1957 war das damalige Staatsoberhaupt Theodor Heuss von Bürgermeister Richard van de Loo empfangen worden, heute übernimmt diesen Part Theo Brauer, der bereits im vergangenen Jahr die Ehre hatte, Bundeskanzlerin Angela Merkel, den niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte sowie diverse Bundesminister zu begrüßen. "Das ist einer der größten Tage in der Historie unserer Stadt", freut sich Brauer auf den nicht alltäglichen Besuch von Joachim Gauck. Der Bürgermeister hat in den vergangenen Tagen "sehr positive Reaktionen aus der Bevölkerung erfahren" und betont: "Die Verwaltung hat das bestmögliche getan, um den Vorgaben gerecht zu werden. Barbara Lamers als Leiterin unserer Task Force hat Tag und Nacht gearbeitet. Die Anspannung ist schon groß." 50 Journalisten, darunter auch drei Fernsehteams, haben sich im Vorfeld akkreditieren lassen.

Gaucks Abstecher an den Niederrhein steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der bevorstehenden Europawahl. Als geeignete Stadt im deutsch-niederländischen Grenzgebiet wurde Kleve vom Bundespräsidialamt in Berlin ausgewählt.

Flughafen Weeze Der Bundespräsident fliegt von der Bundeshauptstadt mit der Flugbereitschaft der Bundeswehr an den Niederrhein nach Weeze, wo die Maschine um 10 Uhr landen wird. Vom Flughafen geht es im Autokorso mit einer Polizeieskorte nach Kleve.

Museum Kurhaus Dort wird das deutsche Staatsoberhaupt gegen 10.35 Uhr von Kleves Bürgermeister Theo Brauer begrüßt. In der Bibliothek schließt sich eine Gesprächsrunde mit dem Kranenburger Bürgermeister Günter Steins, Nimwegens Stadtoberhaupt Hubert Bruls, Euregio-Geschäftsführer Sjaak Kamps und Ulrich Francken (Vorsitzender Euregio-Rat) an. Um 11.10 Uhr wird Theo Brauer gut 200 geladene Gäste, darunter auch die Klever Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, im Museum Kurhaus willkommen heißen und Joachim Gauck eine kurze Ansprache halten.

  • Olympia 2014 : Deutsche Medaillengewinner erhalten Silbernes Lorbeerblatt

Innenstadt Gegen 12 Uhr darf die Klever Bevölkerung mit dem Bundespräsidenten auf Tuchfühlung gehen. Gemeinsam mit Theo Brauer und Angelica Schwall-Düren, NRW-Ministerin Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, geht Joachim Gauck vom Fischmarkt durch die Große Straße bis zum The Rilano Hotel Cleve City. "Ich würde mir wünschen, dass das Wetter mitspielt und viele Menschen zum Fischmarkt kommen", sagt Theo Brauer.

Hochschule Rhein-Waal Um 13.30 Uhr besucht Gauck die Hochschule Rhein-Waal und wird von Präsidentin Marie-Louise Klotz begrüßt. Vor 450 Studenten diskutiert der Bundespräsident im Audimax mit sechs Studierenden. Per Videoschaltung wird die Veranstaltung, die von Jan-Philipp Burgard (WDR) moderiert wird, live in einen weiteren Hörsaal übertragen - allerdings nur für das Hochschulteam.

DJK-Sportplatz Um 14.30 Uhr wird ein Hubschrauber das Staatsoberhaupt vom Klever DJK-Sportplatz am Stillen Winkel ins niederländische Apeldoorn zum Deutsch-Niederländischen Korps fliegen.

Flughafen Weeze Am späten Nachmittag geht es dann wieder aus den Niederlanden zurück zum Flughafen nach Weeze, von wo die Flugbereitschaft Joachim Gauck wieder nach Berlin fliegt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Joachim Gauck besucht Kleve

(RP)
Mehr von RP ONLINE