„Wo geht die Reise hin?“ So läuft die Suche nach Hooligans bei Grenzkontrollen zur Fußball-EM

Emmerich · Wegen der Fußball-EM führt die Bundespolizei mehr Grenzkontrollen durch. Samstagvormittag kam niemand über die A3 bei Emmerich, ohne eines Blickes durch Uniformträger gewürdigt zu werden. Vor allem Hooligans sind im Visier.

Bundespolizei in Emmerich auf der Suche nach Hooligans​
Link zur Paywall

Bundespolizei auf der Suche nach Hooligans

20 Bilder
Foto: Markus van Offern (mvo)

Samstag, 10.55 Uhr auf der niederländischen A12. Die Grenze zu Emmerich und damit die deutsche A3 ist schon in Sichtweite – doch der Verkehr stockt. Die Fahrbahn ist gesperrt. Jedes Fahrzeug, das die Grenze passiert, wird über den Rastplatz Knauheide in Emmerich-Elten geleitet. Es geht durch ein einspuriges Nadelöhr. Grund ist keine Baustelle, sondern eine Grenzkontrolle der Bundespolizei. Gut 100 Einsatzkräfte warten am Rastplatz Knauheide.