Kreis Kleve: Für Kirche „Leuchtfeuer“?

Kreis Kleve : Für Kirche „Leuchtfeuer“?

Ein sperriger Name! erstes „Presbyter-Mitarbeiter-Konvent“ zum Thema „Kirche der Freiheit“ in Goch. Stefan Schmelting, Pressesprecher des Evangelischen kirchenkreises, erläuterte RP-Redakteur Thomas Claaßen, worum es ging.

Herr Schmelting, was steht eigentlich im Impulspapier „Kirche der Freiheit”?

Stefan Schmelting Die darin formulierten zwölf „Leuchtfeuer” sollen orientierung geben, wie sich die Evangelische Kirche bis zum Jahre 2030 entwickeln kann und soll. „Das ist uns zu schwammig und teilweise abgehoben”, war eine der ersten Reaktionen beim Mitarbeiter-Konvent. Aber zurück zur Frage: Es geht darum, dass die Kirche ihr Profil schärfen, verständlich und überzeug sagen will, was „evangelisch” ist.

Was gehört denn zur Organisation dieser „Kirche in Freiheit”?

Schmelting Die „Kirche der Freiheit” forder Qualitätsmanagement auf allen Ebenen, die weitere Professionalisierung der Arbeit nicht nur haupt- , sondern auch ehrenamtlich, Konzentration von Aufgaben und Angeboten. Die sollen künftig noch ansprechender und zielgruppenspezifisch ausgerichtet werden.

Und das alles bei schwindenden Kirchensteuer-Einnahmen und weniger Personal...

Schmelting Wie alles unter solchen Bedingungen funktionieren kann, das ist die spannende Frage der Zukunft.

Zurück zur Kritik an dem Papier die beim Konvent der Mitarbeitenden geäußert wurde. Nennen Sie noch mal Beispiele.

Schmelting Es wurde beispielsweise vorgebracht, dass die im Impulspapier angesprochene Öffnung der Gemeinden und deren Differenzierung in ländlichen Gebieten eventuell nicht funktioniert, weil die Kirchen hier nicht im Kilometer-Abstand beieinander liegen wie in Ballungszentren. Da kann die Wahl zwischen Jugendkirche oder Konzertkirche an der Fahrstrecke scheitern.

Und Pfarrer gibt es ja hier auf dem Lande auch nicht überall.

Schmelting Tenor des Konvents: Es braucht nicht unbedingt Pfarrer an jedem Ort, aber einen festen Ansprechpartner.

Vielen Dank für das Gespräch.

(RP)
Mehr von RP ONLINE