Kleinkunstverein Cinque: Freudenschuss in Kleve

Kleinkunstverein Cinque: Freudenschuss in Kleve

Der Kleinkunstverein Cinque präsentiert am Freitag, 23. Februar, 20 Uhr, Katie Freudenschuss in Kleve. Sie ist Sängerin, Musikerin und Kabarettistin aus Hamburg. Und ja, die heißt wirklich so.

Mit ihrem ersten Programm "Bis Hollywood is eh zu weit" steht die Halbösterreicherin mit Rest-Schmäh nach vielen Zusammenarbeiten mit Künstlern aus den Bereichen Musik und Comedy nun erstmals alleine auf der Bühne, spielt Klavier und improvisiert nur zu gerne mit Zuschauern und Situationen.

Aber Vorsicht - gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt der unerwartete Wolkenbruch. Der Schritt von Melancholie zu Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.

Ihre Themen sind alltäglich, Katies feine Beobachtungsgabe ist es nicht. Präzise nimmt sie ihre Umwelt und sich selbst wahr, präsentiert mit schonungsloser Offenheit die gewonnenen Erkenntnisse oder sinniert darüber, was alles anders gekommen wäre, wenn sie aus Schweden käme, wieso Synapsen so gefährlich sind und warum man nicht ohne Windmaschine S-Bahn fahren sollte.

  • Geldern : Freudenschuss in Kleve

Einen Abend mit Katie Freudenschuss stellt sich die Künstlerin wie einen Abend mit Freunden vor. Es gibt ehrliche Gefühle, lustige und böse Geschichten sowie gute Musik. Aber wie das nun mal so ist mit Freunden, sie sagen einem die Wahrheit. Und die ist manchmal wunderbar rührend und bewegend und im nächsten Augenblick genauso trocken und bitterböse. Mit Mut zu Gefühl und Pathos plädiert Katie für ein bisschen mehr Hollywood im Alltag - für jeden von uns.

Die Veranstaltung findet in der Aula in der Joseph-Beuys-Gesamtschule, Ackerstraße 80, statt. Karten kosten 20,80 Euro.

(RP)