1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Forensik-Neubau: Ausgleich für gefällte Bäume doch in Bedburg-Hau

Forensik-Neubau : Ausgleichsfläche für gefällte Bäume doch in Bedburg-Hau

Bisher hatte es geheißen, die Ausgleichsfläche für die gefällten Bäume auf dem LVR-Gelände würde im Münsterland geschaffen. Nun wird offenbar doch in Bedburg-Hau gepflanzt - zumindest teilweise.

Im Zuge des Forensik-Neubaus auf dem Gelände der LVR-Klinik in Bedburg-Hau müssen auch Bäume gefällt werden. Dafür wird der Bauherr, das Land NRW, eine Ausgleichsfläche schaffen. Die war laut Unterlagen in Amelsbüren in der Nähe von Münster vorgesehen. Nun gibt es aber eine Wende, wie Günter van Meegen, einst Mitinitiator des Bürgerbegehrens Klinikwald Bedburg-Hau,  berichtet.

Demnach habe die Referatsleitung Bau Maßregelvollzug im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales beschlossen, zumindest einen Teil der Ausgleichsfläche nun doch in Bedburg-Hau zu schaffen. Van Meegen zufolge wird die Hälfte der Ausgleichsfläche jetzt in Bedburg-Hau gebildet. Es handele sich um rund 2,8 Hektar auf zwei Flächen, Ecke Johann-van-Aken-Ring/Uedemer Straße und Ecke Johann-van-Aken-Ring/Saalstraße.

Zwei weitere Flächen mit insgesamt 2,7 Hektar Fläche werden demnach nordwestlich von Bocholt realisiert.

(lukra)