1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Förderpreise für „starke Kids“​ in Kleve

Auszeichnung : Förderpreise für „starke Kids“

Ein Preisträger, den die AOK gekürt hat, kommt aus Kleve und wurde für die Wertschätzung der Natur ausgezeichnet. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 6000 Euro zur Verfügung gestellt.

(RP) Wie können Erwachsene Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, Stress besser zu bewältigen, sich mehr zu bewegen und gesünder zu essen? Für den Starke-Kids-Förderpreis suchte die AOK Rheinland/Hamburg kreative Köpfe, die die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen mit nachahmenswerten Projekten fördern. Erstmalig werden Initiativen zum nachhaltigen Handeln unterstützt.

Die AOK-Regionaldirektion Kleve-Wesel stellt eine Fördersumme von insgesamt 6000 Euro zur Verfügung. Mitglieder der Jury, die über die Siegerprojekte und die Höhe der Förderung entschieden hat, sind Silke Gorißen, Landrätin des Kreises Kleve, Ingo Brohl, Landrat des Kreises Wesel, Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve GmbH, Jochen Rübo, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klever St. Antonius-Hospital, Gündüz Selcan, Leitender Oberarzt der Kinderklinik am Bethanien-Krankenhaus Moers, Gustav Hensel, erster Vorsitzender des Kreissportbundes (KSB) Wesel, Lutz Stermann, erster Vorsitzender des KSB Kleve, Redakteur Andreas Gebbink und AOK-Regionaldirektor Manrico Preissel.

  • Ein Selbstporträt von Schoemaker, das in
    Kultur : Morgner-Preis für Schoemaker
  • Die steile Treppe am Klever Bahnhof
    Bahnübergang Kleve : Bahn lehnt Gleisübergang in Kleve ab
  • Im November 2021 haben die Tiere
    Tiergarten Kleve : Zwergotter sind echte Energiefresser

„In der Kindheit und Jugend werden Gewohnheiten geprägt, die die Gesundheit ein Leben lang beeinflussen. Mit dem Starke-Kids-Förderpreis unterstützen wir Projekte, die Kinder und Jugendliche nachhaltig und kreativ für einen gesunden Lebensstil begeistern“, sagt Manrico Preissel. Die Entscheidung fiel den Jurymitgliedern nicht leicht, denn es waren viele interessante Bewerbungen zu bewerten.

Mit dem ersten Preis in Höhe 2500 Euro wird das Projekt „Hoch hinaus – Klimpansen Sonsbeck“ ausgezeichnet. Den zweiten Preis, dotiert mit 2000 Euro, erhält der Förderverein Voerder Bäder für das „Kinderfreundliche Freibad Voerde“.

Mit jeweils 500 Euro wurden die Projekte „Nachhaltige Kita“ der Katholischen Kita St. Marien Kleve, „Aus Alt mach Neu“ der Kita Bunte Welt in Kamp-Lintfort und „Nachhaltiges Handeln“ in der Kita St. Raphael Kerken ausgezeichnet. Die Klever und Kerkener Kindertagesstätte fördern bei den Jungen und Mädchen die Wertschätzung der Natur durch Waldtage, Gemüseanbau, Müllvermeidung und Recycling. Die Kamp-Lintforter Kita fördert nachhaltiges Handeln, indem die Kinder Stühle wiederaufbereiten.