Kleve: Feuerwehren übten an leerem Hotel

Kleve : Feuerwehren übten an leerem Hotel

/ Goch (RP) An einer interkommunalen Einsatzübung am ehemaligen Gebäude des Hotel Cleve waren 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kleve-Materborn, Kleve- Reichswalde und Goch-Kessel sowie die Malteser aus Kleve beteiligt. Es galt, zehn verletzte Personen aus dem Gebäude zu retten sowie einen Brand im 5. Obergeschoss zu löschen. Neben der taktischen Zusammenarbeit der Einheiten war die Einsatzstellenkommunikation mittels Digitalfunk einer der Schwerpunkte der Übung .

Die angenommene Lage stellte sich wie folgt dar: Im 5. OG brennt es in einem Zimmer und im Flur. Die komplette Etage ist verqualmt, so dass die Fluchtwege für die Gäste abgeschnitten sind. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte rufen mehrere Personen an Fenstern um Hilfe, ein Mann springt aus dem 5. Stock und landet schwer verletzt auf einem Abdach. Zur Menschenrettung wird unter anderem ein Drehleiter-Fahrzeug eingesetzt. Parallel dazu gingen Atemschutztrupps über zwei Angriffswege durch die Treppenhäuser vor, unterstützten die Menschenrettung und kontrollierten die darüber und darunterliegenden Stockwerke.

Die Übung wurde von der Clivia-Gruppe ermöglicht. Alle Ziele wurden zeit- und fachgerecht erreicht, die Zusammenarbeit der Feuerwehren aus Kleve und Goch, sowie der Malteser Kleve funktionierte hervorragend.

(RP)