Kleve: Faszinierende Welt der Bräuche

Kleve: Faszinierende Welt der Bräuche

RP präsentiert den 25. Ostermarkt des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte. Ein umfangreiches Programm für Kinder wird diesmal durchgeführt. Stadtbücherei verkauft Eierbecher mit Ostersprüchen. Bemalte Ostereier.

Die Fan-Post kam aus München. Eine Frau schrieb den "Klever Ostermarkt auf Haus Riswick 47533 Kleve" an und bat um Informationen über die Börse, um die Reise aus der bayerischen Landeshauptstadt an den Niederrhein anzutreten. Der Fan aus Süddeutschland und Tausende von Besuchern werden beim 25. Ostermarkt des Klevischen Vereins für Kultur und Geschichte, den die RP präsentiert, wieder in die faszinierende Welt der Österbräuche eintauchen.

Eierbecher, in denen Zettel mit Sprüchen über das Osterfest stecken, werden von der Stadtbücherei Kleve angeboten. Diese alten Schätzchen hat die Bibliothek seit Juni gesammelt. "Weitere Eierbecher nimmt die Stadtbücherei noch gerne an", sagte gestern die Leiterin der Einrichtung, Magdalena Michels. Die Bibliothek wird auch Vorlesestunden durchführen. Die gehören zu einem umfangreichen Programm für Kinder: Gisela Crins und Dieter Cammans basteln Palmstöcke und backen Palmvögel. Heinz Schneider-Maessen und Adolf Heuvelmann flechten mit den Mädchen und Jungen. Lissy van de Loo backt Stockbrot, die NABU Naturschutzstation bemalt Eier aus Holz oder Gips und "gefilzt" wird mit Maria Nienhuys. Der Osterhause wird auch kommen.

  • Kleve : Liebesbeweis am Fenster

Sie sind das Herzstück des Marktes: Die Ostereier-Malerinnen aus dem Marburger Land werden ihre sensationelle Kunst vorführen, wenn die ovalen Tierprodukte in Filigranarbeit verziert werden. Neu auf der Börse ist, dass ausgeblasene Eier in allen Größen verkauft werden. Und ein Drechsler fertigt Arbeiten aus edlen Hölzern an.

Brot, Marmelade oder Liköre bietet der LandFrauenverband Kleve an. Floristische Gestecke, Gebasteltes und Genähtes hätten die Mitglieder für den Markt hergestellt, so die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Kleve, Maria Baumann. Sie servieren auch ein deftiges Frühstück und organisieren mit der Klever Bäckergemeinschaft um Walter Heicks das Café. Mittags wird Quartier ein österliches Essen kochen. Produkte von der Riswicker Ziegenmilch werden ebenfalls verkauft. "Die Frauen haben teilweise schon seit Weihnachten für die Börse gebastelt", sagte Maria Baumann über das Engagement. Haus Riswick führt am Samstag und Sonntag jeweils um 15.30 Uhr Rundgänge durch. "Kleve hat durch den Ostermarkt eine besondere Attraktion zu bieten", betonte die Vorsitzende des Klevischen Vereins, Alwine Strohmenger-Pickmann. Sie dankte Heinz Scholten, langjähriger Vereinsvorsitzender, und seinem Team, die zum 25. Mal die Brauchtums-Börse durchführen.

(RP)