Katta, Känguru und Co. Das sind die beliebtesten Tiere im Irrland

Twisteden · Im Allwetter-Freizeitpark gibt es 1000 Tiere aus 19 verschiedenen Arten zu bestaunen. Dazu gehören unter anderem Kattas, Kängurus oder Präriehunde. Zudem brüten auch sechs Storchenpaare im Irrland.

Twisteden: Diese Tiere gibt es im Irrland
7 Bilder

Die beliebtesten Tiere im Irrland

7 Bilder
Foto: Norbert Prümen

Es gibt viele verschiedene Tiere im Irrland zu beobachten, aber die Kattas sind wohl die Beliebtesten. Die besondere Lemurenart gibt es schon seit 2014 im Twistendener Freizeitpark und sie begeistern die Besucher immer wieder mit ihrer freundlichen und zutraulichen Art.

Zwölf Kattas, und seit Kurzem ein Kattababy, gibt es im großen Gehege zu bestaunen. Der gesunde Nachwuchs der Kattas hat, kurz vor Wiedereröffnung, natürlich für Freude im Team des Parks gesorgt. Allerdings ist das kleine Katta gar nicht so einfach zu entdecken, da es sich an den Bauch der Mutter klammert. Es kann aber auch passieren, dass es sich die kleinen Affen auf den Schultern der Besucher gemütlich machen. Nach einer freundlichen Einladung von Benedikt Tebartz van Elst kommt ein Katta auf seine Schulter gesprungen. Tebartz van Elst ist in der Geschäftsführung des Irrlands. Und selbst auch großer Fan der Kattas.

Eindeutig Publikumslieblinge seien die kleinen Affen, sagt er. Die Familie Tebartz van Elst betreibt die Bauernhof-Erlebnis-Oase, wie der Freizeitpark auch genannt wird. Neben den Kattas gibt es im Irrland noch rund 19 verschiedene Tierarten, darunter die klassischen „Bauernhof“-Tiere, sowie auch viele exotische Tiere. Zu den „klassischen“ Tieren gehören die circa 30 Ziegen, die laut Benedikt Tebartz van Elst auch sehr beliebt bei den kleinen Besuchern sind. Sie liegen meist ganz entspannt in ihrem Gehege und genießen die Aufmerksamkeit.

Eine weitere tierische Attraktion ist das Melken von Kühen. Morgens und Nachmittags können die Kinder, zusammen mit professionellen Melkern, die Kühe melken und so in Berührung mit den Tieren kommen.

Außerdem brüten sechs Storchenpaare im Irrland. Sie kreisen jedes Jahr aufs Neue über den Freizeitpark und bilden einen imposanten Anblick.

Wie die Kattas gehören die Wallaby-Kängurus zu den eher exotischen Tieren des Parks.

Die rund 1000 Tiere, die das Tierpfleger-Team des Irrlands Tag für Tag pflegt, sind wichtiger Bestandteil im Konzept des Freizeitparks. Allerdings will man in den kommenden Jahren die Anzahl der Tiere verringern, um sich so auf weniger Tiere zu konzentrieren und sie noch besser pflegen zu können und ihnen noch mehr Platz zu bieten, sagt Benedikt Tebartz van Elst.

Der Freizeitpark selbst bietet aber nicht nur die Möglichkeit, Tieren näherzukommen – sondern hat auch viele weitere Attraktionen parat. Nach vier Jahren Bauzeit wurde ein Aquädukt fertiggestellt, durch den Park fährt zudem ein Nachbau des „Hogwarts Express“ von den Harry-Potter Büchern. Weitere Highlights des Irrlands sind die Wasserrutschen oder das Bambuslabyrinth. Zu finden ist der Freizeitpark Am Scheidweg 1 in Twisteden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort