Opa-Kolumne: Lotta wird die Gans von Sankt Martin

Opa-Kolumne : Lotta wird die Gans von Sankt Martin

St. Martin mit den Enkelkindern – das ist mehr als nur Laterne und Weckmann.

Lotta freut sich wie Bolle: Sankt Martin reitet durch Nacht und Wind, für die Fünfjährige der Auftakt der über alles geliebten Familien-Festspiele im Winter mit den Eltern, den Omas und dem Opa, Tante und Onkel inklusive der vier Monate zarten Kusine Lilly, deren winzige Fantasie-Laterne noch von der Frau Mama getragen werden muss, alldieweil Lilly im Bondolino an Papas Brust schlummert. Lottas Laterne für den  Umzug im Kindergarten ist längst gebastelt – ein glitzernder Igel, der auf Knopfdruck leuchtet, wie Lotta stolz demonstriert: „Opa, bist du  schon aufgeregt? Ich muss ja gleich auftreten“, wird der alte Herr begrüßt. „Nö!“, antwortet der wahrheitsgemäß und fragt: „Spielst du das Pferd?“ Lotta lacht: „Ooooppaaa! Ich bin doch eine Gans in Martins Stall“.

Minuten später, auf einem nahegelegenen Schulhof, sitzen die lieben Kleinen im Stuhlkreis ohne Stühle auf einer Decke und nehmen ihre Verkleidung entgegen. Lotta verwandelt sich mit einer weißen Papiermaske und orangefarbenem Schnabel in eine Gans, die dreikäsehohe Multi-Kulti-Truppe zeigt ihre Martins-Version, Lottas Rolle beschränkt sich auf lautes Gegacker. Aber die Väter und Mütter, die Omas und Opas aus aller Herren Länder schmettern vereint strahlend „Ich geh mit meiner Laterne“. Sankt Martin eben, an grenzdebile Versuche, daraus ein Sonne-Mond-und-Sterne-Fest zu machen, verschwendet keiner einen Gedanken, egal aus welchem Land er stammt.

Nach Umzug und Bratwurst-Verputzen rund um in einer Feuerschale lodernde Holzscheite hat es Lotta mitsamt einiger Freundinnen eilig. In Gruppen ziehen sie von Haus zu Haus, klingeln an den Türen und werden für Sankt-Martin-Gesänge mit Süßigkeiten belohnt. Das kennt Opa nur aus dem Karneval: „Ich bin ein kleiner König, gib mir nicht zu wenig“. Andere Städte, andere Sitten.

Finale am Nudel-freien Abendbrot-Tisch: Alle verspeisen aus unbekanntem Grund „Puhmänner“ genannte Weckmänner. Lotta schaut Opa kauend an und sagt: „Jetzt freue ich mich auf Nikolaus!“ Opa auch!

Jürgen Loosen ist Leitender Regionalredakteur der RP für den Niederrhein.  An dieser Stelle berichtet er alle paar Wochen von seinem Opa-Leben. RP-FOTO: MARKUS VAN OFFERN