Teddy-Krankenhaus in Geldern Kommt ein T-Rex in die Notaufnahme

Geldern · In diesem Jahr konnte das Clemens-Hospital in Geldern endlich wieder das Teddy-Krankenhaus eröffnen. Hunderte Kinder strömten in die Zeltstadt, um ihr Kuscheltier untersuchen zu lassen. Hintergrund ist, dass die Kinder die Angst vor den Ärzten verlieren sollen.

 Nach der Röntgenuntersuchung wurden die Aufnahmen mit den Kindern besprochen.

Nach der Röntgenuntersuchung wurden die Aufnahmen mit den Kindern besprochen.

Foto: Norbert Prümen

Aurelius (5) kann es nicht fassen. Sein bester Freund, der so heißt wie er selbst, ist mit dollem Bauchweh ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der erste Verdacht, es könnte sich um eine Blinddarmentzündung handeln, hat sich nicht bestätigt. Stattdessen, und jetzt wird es wirklich verrückt, entpuppen sich die Bauchschmerzen als starke Wehen.