Fahrpläne zusammengestrichen Fährenchaos trifft Tausende Urlauber auf Ameland

Ameland · Betreiber Wagenborg Passagiersdiensten hat den Fahrplan seiner Fähren drastisch zusammengestrichen. Bis zu 20.000 Buchungen sind betroffen. Auf der Insel zeigt man sich fassungslos.

Unser Archivbild zeigt die Fähre nach Ameland.

Unser Archivbild zeigt die Fähre nach Ameland.

Foto: Stade, Klaus-Dieter (kds)/Stade,Klaus-Dieter (kds)

Auf der niederländischen Watteninsel Ameland, die allein im Sommer von 400.000 Urlaubern besucht wird, gibt es derzeit große Unruhe. Der Fährenbetreiber Wagenborg Passagiersdiensten (WPD) hat die Fahrpläne radikal zusammengestrichen. Und das betrifft die 3800 Inselbewohner ebenso wie Unternehmer und Feriengäste. Nach unseren Informationen werden zwischen dem 27. Juni und 31. Juli insgesamt 20.000 Buchungen storniert.Der Hintergrund: Die enge Fahrrinne zwischen Holwerd und dem Eiland gilt schon länger als gefährlich, die Fähren „Oerd“ und „Sier“ begegnen sich hier stündlich.