1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Evangelische Kirche im Kreis Kleve: Gemeinden sagen Gottesdienste ab

Evangelische Kirche im Kreis Kleve : 16 von 20 Gemeinden sagen ihre Gottesdienste ab

Weihnachten findet natürlich auch in diesem Jahr statt, aber anders. Bis Freitagmittag haben 16 von 20 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Kleve ihre Präsenzgottesdienste abgesagt. Weitere Entscheidungen stünden noch aus.

In vielen Gemeinden bezieht sich der Beschluss auf alle Präsenzgottesdienste vom 4. Advent bis einschließlich 10. Januar. Keinem Presbyterium sei der Beschluss leicht gefallen, wie es in der Mitteilung heißt. Vor allem aus Gründen der gesundheitlichen Fürsorge für die Gemeindeglieder und die Mitarbeitenden sahen sie angesichts der Inzidenzen der vergangenen Tage keine andere Möglichkeit. „Ich bin sehr erfreut, dass die freien Einzelentscheidungen der Presbyterien ein so einmütiges Gesamtbild abgeben. Sie tragen nun dazu bei, das Infektionsgeschehen nicht weiter voranzutreiben, auch wenn die Entscheidungen uns als Kirche sehr schmerzen“, sagt Superintendent Pfarrer Hans-Joachim Wefers.

Eine Empfehlung hattes es in der Evangelischen Kirche nicht gegeben. Wefers hatte in dieser Woche einen Brief an die Presbyterien geschrieben, in dem er deutlich machte, dass jede verantwortliche Entscheidung begründbar und vertretbar sei. Die nun getroffenen Entscheidungen an der Basis seien auch getragen durch Beratung der Gemeinden in einer Region und im Sonder-Pfarrkonvent, der am vergangenen Donnerstag stattfand.

Mit Hochdruck arbeiten Gemeinden nun an Alternativen zu den Präsenzgottesdiensten. Viele Gemeinden nehmen Gottesdienste für die Internet-Videoplattform Youtube auf, die Gemeinden in Pfalzdorf und Goch laden alle Christen zudem ein, an Heiligabend um 19 Uhr „O du fröhliche“ mit einer Kerze vor der Haustüre zu singen oder zu musizieren, für Kalkar und Neulouisendorf gibt es einen Zoom-Gottesdienst, Andachten zum Hören werden in Büderich aufgenommen, es gibt vorgefertigte Hausandachten, in Kevelaer hält der von vielen geschmückte Weihnachtsbaum vor der Jesus-Christus-Kirche Weihnachtsgedanken zum Mitnehmen bereit, nur einige der vielen Aktionen. Der Evangelische Kirchenkreis bittet Gläubige, die Informationen der Gemeinden im Internet und in den Schaukästen vor Ort zu beachten.

Eine Übersicht aller Planungen in den einzelnen Gemeinden findet sich auch aktualisiert auf der Internetseite des Kirchenkreises. Diese ist erreichbar unter: www.kirchenkreis-kleve.de

(RP)