Kleve/Worcester: Erlebnisreiche Woche in Worcester

Kleve/Worcester : Erlebnisreiche Woche in Worcester

Mit der Städtepartnerschaft Kleve-Worcester machten sich 32 Reisende auf den Weg in die englische Partnerstadt wo sie von ihren Gasteltern freundlich aufgenommen wurden. Mit einer Stadtführung in Worcester begann das umfangreiche und abwechslungsreiche Programm.

Zum Abschluss der Führung wurde die Gruppe noch vom stellvertretenden Bürgermeister Allah Ditta in der Guildhall empfangen.

Der erste Ausflug führte in die Shakespeare Stadt Stratford upon Avon mit deutschsprachiger Führung. Zur Abrundung des Tages wurde noch eine Schmetterlingsfarm besucht in der tausende prächtige Falter umherflatterten.

Die viktorianische Stadt Blits Hill - ein Museum aus der Zeit der Industrialisierung mit etlichen Geschäften und Werkstätten, die noch betrieben wurden - sowie das nahe gelegene Kachelmuseum mit phantastischen kunstvollen Ausstellungsstücken wurden in Augenschein genommen. Ein kurzer Abstecher nach Ironbridge beendete den Tag. Die Kathedrale von Hereford mit der weltberühmtem Mappa Mundi - einer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert - und der ebenso bekannten Chained Library, einer Bücherei in der die kostbaren Handschriften aus vergangenen Jahrhunderten mit Ketten gegen Diebstahl gesichert sind. Am Abend trafen sich die Gastfamilien und Gäste in einem Restaurant zu einem gemütlichen Abend mit gutem Essen. Das Geburtshaus von Sir Winston Churchill, Blenheim Palace, war das letzte Ziel der Reise. Das imposante Genäude und die sehr großzügige Parkanlage beeidruckten alle Teilnehmer. In bester Stimmung erfolgte dann die Rückreise nach Kleve.

(RP)
Mehr von RP ONLINE