1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Endspurt für Schule Kunst Museum

Kleve : Endspurt für Schule Kunst Museum

Schüler von Klever Schulen zeigen im Kurhaus zwei Tage lang ihre Arbeiten.

In den Kunstsälen der Klever Schulen geht's jetzt in den Endspurt: "Schule - Kunst - Museum" steht vor der Tür. Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Februar, werden die Schüler der weiterführenden Schulen das Klever Museums Kurhaus stürmen. Dann werden die Gesamtschule, das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, die Karl-Kisters- und die Ganztagsrealschule, die Sekundarschule und die Förderschule Haus Freudenberg zeigen, wie kreativ ihre Schüler waren, sie werden die Werke der Schüler ausstellen, es gibt einen großen Festakt am Sonntag, zu der Bürgermeisterin Sonja Northing Schüler und Eltern und Lehrer und Besucher begrüßen wird. Nur das Konrad-Adenauer-Gymnasium ist 2017 nicht dabei.

Über 1600 Besucher wandelten im vorigen Jahr an den beiden Tagen durch das Haus und bewunderten die Arbeiten der Schüler, lauschten den tollen Vorträgen der jungen Künstler. "Schule Kunst Museum stellt den Höhepunkt des Kunstjahres der weiterführenden Schulen dar", sagt Valentina Vlasic, die das Vorzeigeprojekt des Klever Museums seit über zehn Jahren betreut.

2005 gewann das Museum mit dem Projekt den Wettbewerb "Kinder zum Olymp". Seit dieser Zeit sind Schule und Museum eng miteinander verwoben: Die Klassen kommen in die Ausstellungen des Hauses an der Tiergartenstraße, entdecken das Museum und arbeiten in den Kunstsälen mit ihren Lehrern Projektbezogen die Themen auf. In diesem Jahr standen die Ausstellungen der Wörner-Sammlung (auch im Haus Koekkoek), die große Beuys-Ausstellung und die sommerliche Gruppenausstellung "Wer nicht denken will, fliegt raus" im Mittelpunkt. Im Kunstunterricht reagieren die Schüler aller Altersklassen auf das Gesehene, machen eigene Kunstwerke oder Installationen, führen Stücke auf. Sie erhalten einen "Kuratoren-Lehrgang" (so Vlasic), denn ihre Werke werden sie selbst erklären: Samstag, 4. Februar ist um 15.30 Uhr eine Führung der Schuler. Und sie werden die Kunst in den Sälen und Raumen einrichten. Viel Arbeit wartet auf Schüler und Lehrer, aber auch der Lohn der großen Ausstellung vor großem Publikum am Wochenende.

Seit diesem Jahr haben drei Lehrerinnen die Verantwortung für "Schule Kunst Museum" übernommen: Kerstin Brendgen von der Sekundarschule, Irmgard Hebben vom Stein-Gymnasium und Claudia Rehder von der Gesamtschule treten in die Fußstapfen von Angelika Paatz-Rürup und Helga Diekhöfer.

Schule Kunst Museum ist am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Februar, 11 bis 17 Uhr, im Kurhaus Kleve. Eintritt frei. Der Festakt "mittendrin" mit Musik, Performances, Reden und mehr ist Sonntag, 5. Februar, 11.30 Uhr.

(RP)