Niederrhein: Eine Region aus der Luft

Niederrhein : Eine Region aus der Luft

In Kleve schießt eine Hochschule empor, in Emmerich wächst das Container-Terminal und im Kühlturm des Wunderlands Kalkar dreht das Kettenkarussell. Wie sich eine Region entwickelt, das sieht man am besten aus der Luft. Unser Fotograf Gottfried Evers hat den Niederrhein von oben fotografiert.

Zusammen mit dem Klever Pilot Norbert Fleuren machte er eine Rundreise mit dem Hubschrauber und hielt die markantesten Punkte der Region fest. Das Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau, die Brücke in Nimwegen, die Müllverbrennungsanlage Asdonkshof - all das ist auf den vielen Bildern zu sehen.

Vor allem die Region rund um Kleve wächst rasant. Denn dort entstehen nicht nur 19 neue Hochschulgebäude im Wert von mehr als 120 Millionen Euro. Auch die Klever Unterstadt entwickelt sich ganz neu. Den Start machen Zevens Grundbesitz und Volksbank Kleverland, die dort für 30 Millionen Euro ein Hotel und eine neue Volksbank-Zentrale bauen werden.

Doch sehen Sie nun selbst, hier geht es zur Fotostrecke.

Mehr von RP ONLINE