Einbrecher überfallen 89-jährige Frau in ihrem Haus in Kleve

Überfall-Serie geht weiter : Einbrecher überfallen 89-jährige Frau in ihrem Haus in Kleve

Schon wieder wurde ein Einbruch-Opfer mitten in der Nacht geweckt und ausgeraubt. Die 89-jährige Dame wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Serie von dreisten Überfällen im Kleverland setzt sich fort. Dieses Mal wurde eine 89-jährige Frau aus Kleve zum Opfer. Wie die Polizei mitteilte, hatten Unbekannte in der Nacht zu Freitag  versucht, gegen 3.30 Uhr zwei Fenster an der Gebäudeseite des Einfamilienhauses auf der Nassauer Allee aufzuhebeln, was  misslang. Schließlich brachen sie die Haustür auf und gingen in die Schlafräume im ersten Stock, wo sie auf die Rentnerin trafen. Während einer der Täter die alte Dame auf das Bett drückte, durchsuchte der zweite das Schlafzimmer nach Diebesgut. Anschließend verließen die Räuber das Gebäude durch die Haustür. Diese stand bei Eintreffen der  Polizei noch offen. Die sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens stehende Geschädigte wurde vorsorglich in das Krankenhaus gebracht. Ob die Räuber Beute gemacht haben, steht noch nicht fest. Es wurde eine Ermittlungskommission gebildet. Die Kriminalpolizei prüft, ob es Zusammenhänge mit Taten in der jüngsten Vergangenheit gibt, die ähnlich durchgeführt worden sind. So hatten zwei Männer am vergangenen Montag eine 64-jährige Frau aus Kalkar überfallen. Einer der Täter weckte kurz nach Mitternacht die schlafende Hausbewohnerin und hielt ihr den Mund zu. Als die 64-Jährige schrie, flüchtete der Mann. Im Flur traf er auf die 25-jährige Tochter. Sie sah auch einen zweiten Täter im Haus. Die beiden  flüchteten ohne Beute. Anfang Januar wurde eine 73 Jahre alte Frau in ihrem abgelegenen Haus am Papenfeldweg in Kleve überfallen. Gegen 1 Uhr wurde sie   von einem maskierten Mann geweckt, in dem er ihr mit seiner Taschenlampe in die Augen leuchtete. Er versuchte, ihr ein Tuch auf den Mund zu drücken und nahm ihr  Schmuck vom Körper ab. Anfang Dezember hatte ein 80 Jahre alter, bettlägeriger Mann zusehen müssen, wie Einbrecher sein Wohnhaus im Klever Ortsteil Donsbrüggen nach Wertgegenständen durchsuchten. Gegen 2 Uhr standen zwei maskierte Männer vor seinem Bett und leuchtete ihm mit Taschenlampen ins Gesicht. Die Täter konnten Bargeld, ein Sparbuch sowie eine EC-Karte erbeuten.

Zurück zum jüngsten Fall: Weil es sich bei der Nassauerallee um eine  Hauptdurchgangsstraße handelt, hält die Polizei es für  möglich, dass die Täter auf dem Grundstück  oder beim Besteigen eines Fluchtfahrzeuges  beobachtet worden sind. Hinweise unter  02821 5040 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr von RP ONLINE