DSDS 2019: Lukas Kepser wird mehr und mehr zum Favoriten

Deutschland sucht den Superstar : Von Favoriten und Wackelkandidaten

Deutschland sucht den Superstar aktuell: Lukas Kepser aus Kranenburg hat in der dritten Folge des Auslands-Recalls in Thailand eine „gute“, Joaquin Parraguez (20) aus Rees eine „schlechte“ Gruppe erwischt.

Das Feld lichtet sich: Nur noch 18 junge Männer und Frauen ringen um den Sieg in der RTL-Castingsshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS). Unter ihnen immer noch zwei Kandidaten vom Niederrhein. Lukas Kepser (24) aus Kranenburg und Joaquin Parraguez (20) aus Rees wollen beide in die Top Ten, und damit in die Live-Shows in Köln, einziehen. 

Sven Schlegler (l.), Shanice Porkar und Joaquin Parraguez performen singen den Song "Love Yourself" von Justin Bieber. Foto: TV NOW / Stefan Gregorowius

Während sich Kepser mehr und mehr zum Favoriten mausert, schlägt sich Parraguez von Folge zu Folge durch. Das macht sich auch in den neuen Gruppeneinteilungen bemerkbar, die der Fernsehsender am Mittwochmorgen bekanntgegeben hat. So wird Kepser in der dritten Folge des Auslands-Recall in Thailand mit Nick Ferretti und Davin Herbrüggen den Song „Perfect“ von Ed Sheeran singen. Ein eingespieltes Team. „Wir waren schon mal in einer Gruppe und haben von Police ‚Every Breath You Take‘ gesungen. Das hat einfach super gepasst“, sagt Davin.

Parraguez hingegen bildet mit den beiden von RTL titulierten Wackelkandidaten Shanice Porkar und Sven Schleger eine Gruppe. Sie singen am Samstag den Song „Love Yourself“ von Justin Bieber.

DSDS, Samstag, 23. März, 20.15 Uhr, RTL

Mehr von RP ONLINE