Drei aufeinander folgende Parteiversammlungen am Samstag

Kreis Kleve : Peter Driessen wird von SPD, Grünen und FDP unterstützt

SPD und Grüne haben am Samstagmorgen für die Unterstützung von Peter Driessen als Landratskandidat gestimmt, die FDP nach dreistündiger Sitzung am Nachmittag auch.

Der parteilose Bedburg-Hauer Bürgermeister Peter Driessen hat am Samstag von den Mitgliedern der SPD und Bündnisgrünen des Kreises Kleve mit überwältigender Mehrheit sowie von der FDP am Nachmittag mit großer Mehrheit die Unterstützung für seine Landratskandidatur zur Kommunalwahl 2020 bekommen.

Zunächst hatten die Delegierten der SPD im Augenblick-Conference-Center in Kleve getagt. Im rappelvollen Saal stellte sich der parteilose Bürgermeister Peter Driessen zunächst den Sozialdemokraten vor, ehe es zur Abstimmung kam. Driessen bekam ein einstimmiges Resultat auf dem Silbertablett serviert, nur zwei der Delegierten enthielten sich der Stimme. Am Ende gab es stehende Ovationen für Peter Driessen.

Danach stand die Parteiversammlung der Bündnisgrünen im SOS-Kinderdorf Kleve an. Auch hier war der Saal voll, auch hier präsentierte sich Driessen den Mitgliedern. Und auch hier war die Zustimmung überwältigend: Von 48 Mitgliedern stimmten 46 für Driessen, zwei Grüne votierten gegen ihn.

Komplizierter war die Lage bei den Liberalen Im Klever Rilano-Hotel, weil mehrere FDP-Mitglieder einen Antrag gestellt hatten, lieber einen eigenen Kandidaten aufzustellen und Driessen die Unterstützung nicht zu gewähren. Der gebuchte Saal musste nach hinten immer weiter geöffnet werden, weil anfangs 87 stimmberechtigte FDP-Mitglieder wegen der richtungsweisenden Bedeutung der Entscheidung gekommen waren, eine Zahl, die die FDP-Spitze nicht gewohnt ist. Offenbar hatten beide Seiten ihre Truppen mobilisieren können. Nach zweieinhalb Stunden stand unter souveräner Versammlungsleitung von MdB Otto Fricke fest, dass die Liberalen ebenfalls Peter Driessen unterstützen. Zunächst war der Antrag auf einen eigenen Kandidaten mit 51:32 Stimmen abgelehnt worden, um 16.49 Uhr verkündete Fricke das Resultat für Driessen: Bei 80 abgegebenen Stimmen gab es zwei Enthaltungen, 54 votierten für den Bürgermeiswter von Bedburg-Hau als Landratskandidat, 24 dagegen. Peter Driessens Fazit: „Ich möchte mich nach dieser harten, aber immer fairen Diskussion für das Vertrauen bedanken. Es war für mich ein spannender und ehrlicher Nachmittag!“

Mehr von RP ONLINE