Die Wirtschaftsförderung lädt Unternehmer ein

Im Gründerzentrum Kalkar : Flüchtlinge in Arbeit: Information in Kalkar

Die Veranstaltung zum Thema „Flüchtlinge in Arbeit: Fakten, Chancen und Herausforderungen“ findet am 5. Juli, im Gewerbe- und Gründerzentrum Kalkar-Kehrum statt.

(RP) Geeignete Fachkräfte zu finden, wird für die Arbeitgeber auch in Kalkar schwerer. Die Zahl unbesetzter Lehrstellen steigt genauso wie die durchschnittliche Anzahl der Tage bis zur Neubesetzung offener Stellen. Parallel dazu unternehmen staatliche, kommunale oder ehrenamtlich getragene Stellen erhebliche Anstrengungen, um Flüchtlinge in die Gesellschaft zu integrieren. Dabei kommt auch einem Beschäftigungsverhältnis hohe Bedeutung zu. Vielfältige Fragen tun sich im Zusammenhang mit der Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration auf. „Darauf möchten wir mit Hilfe fachkundiger Ansprechpartner praxistaugliche Antworten geben,“ sagt Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler. „Wir laden Unternehmer daher im Rahmen eines Frühstücksimbisses zum Thema ,Flüchtlinge in Arbeit: Fakten, Chancen und Herausforderungen’ ein.“

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 5. Juli, von 7.30 Uhr bis 9 Uhr im Gewerbe- und Gründerzentrum Kalkar-Kehrum statt. Stefan Urselmans (stellvertretender Fachbereichsleiter der Stadt Kalkar und zuständig für Flüchtlingsangelegenheiten) wird Wissenswertes rund um die Vermittlung von Flüchtlingen auf den Arbeitsmarkt vorstellen. Alisha Kress, Willkommenslotsin der IHK Duisburg – Wesel – Kleve, wird anschließend erläutern, wie Unternehmen den geeigneten Auszubildenden oder die Fachkraft finden können. Fritz Janßen (Gastronom aus Kalkar-Appeldorn) und David Holtmann (Filialleiter Rewe Kalkar) werden den Fokus anschließend auf ihre praktischen Erfahrungen mit der Ausbildung bzw. Beschäftigung von Flüchtlingen richten. „Danach bleibt natürlich noch Raum für kleine und große Rückfragen an die Referenten“, macht Bruno Ketteler deutlich.

Anmeldungen sind per E-Mail möglich unter wirtschaftsfoerderung@kalkar.de oder telefonisch

unter 02824 13138.

Mehr von RP ONLINE