1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Die Stadthalle Kleve bietet viele Theaterstücke für Erwachsene und Kinder

Alle Aufführungen im Überblick : Das erwartet Kleves Theaterbesucher in der neuen Saison

Von Nervenkitzel bis Kurzweil soll beim Programm für die Spielzeit 2021/2022 alles dabei sein. Ein Grimme-Preisträger kommt nach Kleve – und gleich drei Schauspieler von „Sturm der Liebe“. Die Abonnements pausieren vorerst weiter.

Verbunden mit dem Blick nach vorne und der Hoffnung auf eine neue Spielzeit hat die Stadt Kleve nun die die Vorschau auf das Theaterprogramm 2021/2022 präsentiert. Die Veranstalter versprechen „jede Menge namhafte Stars, bekannte Titel und hochkarätige Ensembles“, wenn sich im Herbst der Vorhang auf der Bühne der Stadthalle öffnet. Wir werfen einen ersten Blick auf Namen und Daten.

Das NN Theater Köln gastiert am 23. September mit dem Schauspiel „Das kalte Herz“. Dabei handelt es sich um eine dunkle, tiefe Geschichte mit archetypischen Figuren, verblüffenden Wendungen und dem Waldschrat Holländer-Michel. Anschließend lassen Muriel Baumeister und Michael van Au gemeinsam mit Axel Pape einen Blick in die Seelen der allmächtigen Banker zu, wenn sie am 26. Oktober mit der Komödie „Die Liebe Geld“, gespickt mit reichlich Witz und viel Absurdität, Kleve besuchen. Mit dem Stück „Passagier 23“ nach dem Bestseller von Sebastian Fitzek kommt das Berliner Kriminaltheater mit großem Ensemble am 15. November in die Stadt. Das Ohnsorg Ensemble will wiederum mit dem Boulevardstück „Champagner zum Frühstück“ für Lacher sorgen. Die Hamburger versprechen eine kurzweilige Komödie, diesmal über die Tücken und Hindernisse einer Senioren-WG. „Der Trafikant“ nach Robert Seetaler wird am 17. Januar gezeigt, ein Schauspiel über Freundschaft in bitterer Zeit, und darüber, wie man Mensch bleibt, auch wenn der Abschaum regiert. Dieses Stück ist übrigens auch Thema im Zentralabitur und lädt insbesondere den kulturinteressierten Nachwuchs ein – Schüler zahlen fünf Euro. Gleich drei Publikumslieblinge aus der TV-Produktion „Sturm der Liebe“ bringt das Gastspiel „Die Falle“ am 15. März mit. In diesem Kriminalstück wollen unter anderem Julian Schneider, Jenny Löffler Patrick Dollmann für Spannung und Gänsehautmomente sorgen. Bürger Lars Dietrich ist  Gewinner des Grimme-Preises 2020 und kommt am 4. April mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt Braunschweig in die Stadt, mit ihm werden die Zuschauer „Ein Traum von Hochzeit“ erleben.

  • Die neue Saison in der Kreisligen
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern teilte Gruppen ein : Trotz Corona sechs Senioren-Teams mehr
  • Nach 2020 wird auch der traditionelle
    Veranstaltungen in Meerbusch : Der Sonnenblumensonntag 2021 fällt aus
  • Ausgerechnet im Corona-Jahr hat der Kreis
    Wirtschaft im Kreis Mettmann : 2020 gewinnt der Kreis 863 Firmen hinzu

Da die Abonnements in der kommenden Spielzeit pausieren, wird der Einzelkartenverkauf für jede Veranstaltung vier Wochen vor Veranstaltungsdatum freigeschaltet. Tickets gibt es ab 16 Euro an der Information des Rathauses, im Kulturamt und in jeder bekannten Vorverkaufsstelle. Das Programm mit allen weiteren Infos gibt es zum Download im Internet auf www.kleve.de und wird auf Wunsch auch kostenlos postalisch oder per E-Mail zugeschickt.