1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

360-Grad-Spaziergang: Die Lieblingsplätze der Klever (4): Entlang des Kermisdahl

360-Grad-Spaziergang : Die Lieblingsplätze der Klever (4): Entlang des Kermisdahl

"Mein Lieblingsort in Kleve ist eher eine Lieblings-Runde, die ich immer wieder gern in fast schon ritueller Weise zurücklege. Sie beginnt auf Höhe der Stadthalle am Kermisdahl, führt an seinem rechten Ufer bis zur Luisenbrücke, folgt dann der prächtigen Allee aus Birnbäumen durch die Galleien, biegt nach rechts unter der Autobrücke ins Freudenthal und überquert erneut den Kermisdahl, der hier nur noch ein träge strömendes Flüsschen ist, auf einer schmalen Holzbrücke.

Auf der anderen Seite geht es dann auf dem Prinz-Moritz-Weg zurück zum jäh ansteigenden Sternbusch mit seinen weiten Aussichten, die ganz passenderweise als Kiek in de Pott bezeichnet werden, und weiter über die einst aristokratischen Hochebenen des Bellevue und des Lustgartens bis zum entschwundenen Prinzenhof und der sich anschließenden Rückkehr in die Niederungen der Unterstadt.

Dieser Rundgang verbindet für mich Natur, Geschichte und körperliche Bewegung in idealer Weise und ist bei jeder Jahreszeit zu empfehlen. Gesäumt wird dieser Weg übrigens von erklärenden Tafeln, die auf Landschaften und Veduten im Sammlungsbestand des Museums Kurhaus Kleve verweisen — insofern korrespondiert hier jeder Gang durch die Realität mit sinnstiftenden Echo-Räumen der Kunstgeschichte."

von Harald Kunde, Direktor Museum Kurhaus Kleve

Hier geht der Spaziergang weiter.