1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Die Kinos im Kreis Kleve bieten im März ein abwechslungsreiches Programm

Von Blockbustern bis Arthouse : Was die Kinos im Kreis Kleve im März bieten

Fledermaus, Frauenfilmnacht, Filmkunstkino: Von den großen Lichtspielhäusern bis zur Arthouse-Leinwand gibt es im März einiges zu sehen im Kreis Kleve. Ein Überblick.

Der Duft von frischem Popcorn, ein guter Film – und vielleicht sogar eine Anregung zum Diskutieren. Die Kinos im Kreis Kleve bieten im März ein buntes Programm. Von den großen Lichtspielhäusern bis zum kleinen Filmkunsthaus: Wir blicken auf das Programm im März.

Kino in Kleve Das Klever Kino ist mit seinen acht Sälen das größte im Kreis Kleve und bietet natürlich die volle Bandbreite an Film-Neuerscheinungen. In dieser Woche läuft „The Batman“ mit Robert Pattinson in der Hauptrolle an. Das neueste Abenteuer um den Mann im Fledermauskostüm bekommt dabei zum Start fast schon überraschend positive Kritiken. Mit „Tod auf dem Nil“ ist die Neuverfilmung eines Hollywood-Klassikers um Detektiv Hercule Poirot zu sehen. In März startet auch die deutsche Komöde „Der Nachname“ mit Iris Berben, Christoph Maria Herbst und Florian David Fitz, die an den Erfolg von „Der Vorname“ anknüpfen will. Oscarpreisträger Jared Leto ist Ende des Monats in der Marvel-Verfilmung „Morbius“ zu sehen.

Aber nicht nur für das große Kino ist Platz in Kleve: Am kommenden Mittwoch zeigt das Klever Kino wieder Arthouse: Mit „Gloria Mundi - Rückkehr nach Marseille“ sind Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin und Gérard Meylan in einem Drama von Robert Guédiguian zu bewundern.

  • Im Kreis Kleve gibt‘s verschiedene Veranstaltungen
    Kreis Kleve : 111 Jahre Weltfrauentag in Deutschland
  • Das Kranenburger Bruch.
    Corona im Kreis Kleve : Werden Besucher in Naturschutzgebieten zum Problem?
  • Das Relief der „Justitia“ im Klever
    Relief von 1879 : Die Justitia ist wieder zurück im Klever Rathaus

Am 17. März findet die nächste Frauenfilmnacht im Klever Tichelpark-Kino statt. Gezeigt wird der Film „Komponistinnen“, vorher findet ein Klavierkonzert statt. Am 20. März geht es im Kino um Norwegen und die Hurtigrouten – in einem Live-Filmvortrag von Volker Wischnowski.

Kino in Geldern Fünf Säle bietet das Herzogtheater in Geldern – auch hier ist eine breite Palette an Filmen zu sehen. Neben bereits angesprochenem „The Batman“ oder „Der Pfad“ mit Jungschauspieler Julius Weckauf gibt es auch hier das Programm, das das Publikum von einem modernen Kino erwartet. Und ein bisschen mehr: In der Reihe „Filmauslese + Kunstverein“ werden ganz besondere Streifen gezeigt. So ist am 16. März das Drama „Wanda, mein Wunder“ zu sehen. Eine Woche später, am Mittwoch, 23. März, wird es musikalisch. Dann läuft auf der Leinwand das Konzert von Filmkomponist-Großmeister John Williams in Wien. Am 30. März kann sich das Publikum in Geldern dann davon überzeugen, wie sich Kristen Stewart als Prinzessin Diana in „Spencer“ schlägt.

Goli in Goch Auch Goch hat ein Kino. Das Goli Theater zeigt an ausgewählten Wochenenden samstags und sonntags jeweils zwei Filme, immer um 15 und 20 Uhr.  An diesem Wochenende das Animations-Abenteuer „Sing – Die Show deines Lebens“, das sich vor allem an jüngeres Publikum richtet. Für die etwas Älteren gibt es dann „Wanda, mein Wunder“. In zwei Wochen Woche werden „In 80 Tagen um die Welt“ für den Nachwuchs und Karoline Herfurths „Wunderschön“ gezeigt.